Priest of Lucifer X

on Friday, 07 December 2018. Posted in CD

GumoManiacs

Priest of Lucifer X

Entstanden ist diese Trash-Metal-Combo vor zwölf Jahren, im Januar 2007, als 1-Mann-Projekt von Daniel "Gumo" Reiß (Ex-Thargos). Daraus hat sich im Lauf der nächsten Jahre eine Band entwickelt, die durchaus internationalen Vergleichen standhalten kann. Im Februar 2008 gibt’s in Dreier-Besetzung das erste Konzert. Auf der Suche nach neuen Mitstreitern stößt Gumo schließlich im Laufe dieses Jahres auf die Brüder Robert "Hubi" (Bass) und Michael "Air" Hofmann (Drums), die die neue Rhythmussektion der Band bilden sollen, während Gumo selbst sich auf das Gitarrespielen und Singen konzentriert. Dazu kommt später noch Michael "Fuck" Pusch (Guitar). Ohne die Möglichkeit, als Band überhaupt zusammen zu wachsen, wird das Debüt "Priest Of Lucifer" eingespielt und Ende 2008 veröffentlicht. Bekommt aber gute bis sehr gute Kritiken in der Presse - typischer Thrash Metal, abwechslungreich, mit eingängigen Refrains, griffigen Riffs und herausragenden Gitarrensoli. Das Album zementiert bereits den Stil, den die Band über die nächsten Jahre hinweg verfolgen und auf weiteren Veröffentlichungen verfeinern wird. Jetzt – zehn Jahre später – hat die Band sich die Songs ihres Debuts nochmal zur Brust genommen und alle zehn Tracks im Slash Zero Record-Studio in Abensberg neu eingespielt. Das Ergebnis liegt seit kurzem als „Priest of Lucifer – X“ vor. Da vom Debut nur noch wenige CDs vorhanden waren, die Vinyl-Auflage seit langem ausverkauft war, entschied sich die Band für keine Neuauflage, da sie, wie „Gumo“ in einem Interview gestand, mit dem Ergebnis selbst nicht so ganz zufrieden waren, sondern zu dieser Neueinspielung. Es lohnt sich, diese Reise zu den musikalischen Anfängen mitzumachen, denn „X“ ist ein neues Album! Das Album, das der Band die Türen zu ihrer ersten Mexiko-Reise, sowie Auftritten mit Größen wie Sepultura oder Anvil öffnete, und bis heute als gefeierter Thrash Metal Insider-Tipp gilt, wurde regelrecht „aufgepimpt“, diese alte Rohdiamand bekam hier noch einen aktuellen Sound-Schliff! (Slash Zero Records) P.Ro

****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal