Blues sky for white lies

on Friday, 16 February 2018. Posted in CD

Nerd School

Blues sky for white lies

Die Zwei-Mann-Band aus Berlin hat sich nach ihrem 2012er Debut „ready – set – go“ ganz schön lange Zeit gelassen, bis sie jetzt den Nachfolger präsentiert. Nerd School legen mit ihrem neuen Album "Blue Sky For White Lies" gut fünf Jahre später nach – und zwar massiv! Thomas Castro Lonlina Crowe (Gitarre, Gesang) und Lars D.G. (Drums, Gesang) veröffentlichen damit ein gut abgehangenes und internationales Werk zwischen Garage, Blues, Rock und Stoner. Die zehn Songs kommen volle Breitseite - laut, treibend und roh, da fehlt es an keiner Ecke. Diese Mischung aus Rock, Blues, Punk und Metal, alles analog auf einer 2‘‘ 24-Spar-Bandmaschine aufgezeichnet, tönt brachial und geradeaus, manchmal sperrig, manchmal recht einfach – aber niemals beliebig, sondern vielschichtig und komplex. Am besten in Tracks wie „Cave“ reinhören. "Wären die White Stripes nicht so große Blues-Fans, sondern ständen eher auf die Schnittmenge zwischen Jon Spencer und den Metallica, dann klängen sie wohl so wie Nerd School."schreibt taz-die Tageszeitung oder anders betrachtet, könnte man auch sagen, das ist die analog produzierte deutsche Antwort auf Royal Blood. Das Duo selber gibt diesen Kommentar: „Das neue Album ist ein recht detailliertes Abbild der letzten drei Jahren Nerd School. Aus all den musikalischen und persönlichen Expeditionen, Irrwegen und Überraschungen, die wir uns während dieser Zeit erarbeitet haben oder die uns einfach widerfahren sind.“ Und die Zwei nehmen ihre Zuhörer mit diesem Album auf eine tempogeladene Reise durch ihren ganz eigenen Rockkosmos, voll von Ecken, Kanten und emotionalen Höhepunkten. Und das macht Spaß! (PoTTpeople) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal