altemaelze

Vagaries

Steven Neufeld

Perfekt gemachter Melodycore!

Aus Kalifornien hat es diesen Multiinstrumentalisten der Liebe wegen nach Kallmünz verschlagen. Jupp, die Metropole Kallmünz! Und obwohl es dort vermutlich aufgrund der Felsen hin und wieder recht schattig sein kann, scheint dem guten Mann immer noch klassisch die Sonne aus dem Allerwertesten. Und das hört man der Überzahl der 13 Stücke seines neuen Albums an. Und auch wenn er hie und da nachdenkliche Töne anschlägt, der Glaube an das Positive im Menschen und deren unerschöpfliche Ressource trotz aller Widrigkeiten, bleibt zentrales Thema seiner songs. Und das darf auch sein, denn wenn es schon schwierig ist, in Kalifornien seine Musik an den Mann zu bringen, in Kallmünz ist das nochmal eine ganz andere Kiste. Leider bleibt mir an dieser Stelle nicht mehr als zu sagen: Bitte unbedingt reinhören! Vor allem wer auf klassischen, handwerklich perfekt gemachten Melodycore steht! Die versprochenen Infos über das Album blieb mir Steven zum Zeitpunkt unserer Korrespondenz leider schuldig, weil er sich noch auf Japan-Tournee mit seiner Band The Cloverhearts befand. Entschuldigt! H1 (https://stevenneufeld.bandcamp.com/album/vagaries)

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal