altemaelze

VII

Spidergawd

Wieder ein klassiches Spidergawd Album!

Nachdem die ersten Alben im Jahres-Rhythmus kamen, hatte nicht zuletzt die Pandemie alles aus der Reihe gebracht. Aber nun melden sie sich zurück und liefern wieder ab. SPIDERGAWD kommen mit ihrem siebenten Album im zehnten Bandjahr. Im November veröffentlicht das Trondheimer Quintett um Per Borten ihren siebten Longplayer mit acht neuen Tracks, die wieder zwischen stürmischen Hardrock mit NWOBHM-Einschlag und hymnischer Melodieführung pendeln. Und da Per Borten nicht nur Sänger, Gitarrist, Produzent und Frontmann in Personal-Union ist, sondern auch etwas zu sagen hat, lassen wir ihn über seine Musik einfach selber reden: „Although the new songs might be catchier and poppier than ever, the sound of the new album is easily traceable back to Spidergawd IV and V. Album no VI was an inspiring and interesting trip into how ‚direct‘ and tidy their sound could be. In the schooling of bands like Thin Lizzy and 80’s pop-heavy. The new album is significantly muddier, messier and bigger. Everything that takes the listener closer to what’s going down on stage in a live Spidergawd performance. Tracks like ‚Sands of time‘, ‚The Tower‘, ‚Your Heritage‘ or ‚Dinosaur‘ should prove that the band is on fire like ever before. Like all the albums before this one, this new one is the band’s favourite album so far.“ Also alles klar! Diese Band hat sich in diesen Jahren einen festen Platz im Rock-Regal erspielt und stilsicher über die Jahre ihren eigenen Sound zur Perfektion entwickelt. Der zweite Gitarrist ist mittlerweile etabliert und festes Mitglied und so hat sich der Stil geringfügig entwickelt und die Twingitarren duellieren sich auf höchstem Niveau. Wieder ein klassiches Spidergawd Album, das die Band weiterhin in Höchstform präsentiert. Ab Januar gehen die Norweger dann auf ausgedehnte Europatour, im März stehen sie auch in Nürnberg und München auf der Bühne. (Crispin Glover Rec.) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal