altemaelze

Meteora

Makiko Hirabayashi Trio

Contemporary Jazz der Extraklasse!

„Meteora“ ist nach „Where The Sea Breaks“ (2017) die zweite Veröffentlichung des MAKIKO HIRABAYASHI TRIOs, in dem neben der 1966 in Tokio geborenen und seit 1990 in Kopenhagen lebenden Pianistin der dänische Bassist und Komponist Klavs Hovman sowie die aus den USA stammende und ebenfalls in Dänemark lebende Schlagzeugerin Marilyn Mazur mitwirken. Der Albumtitel „Meteora“ bezeichnet eine Kette von griechisch-byzantinischen Klostergebäuden und Einsiedeleien in Thessalien, die seit dem 11. Jahrhundert in den Kuppen von Sandsteinfelsen gebaut wurden. MAKIKO erfuhr von diesem Ort während einer Konzertreise in Griechenland und wurde von der Symbolkraft der Bauten zum vorliegenden Album inspiriert, was sich direkt in den elf Tracks wiederspiegelt. Fragilität baut auf solide Basis auf, Meditative Repetition trifft auf improvisierte open spaces, wobei die Instrumentierung mit gekonnt platzierten Elektronik-Tupfern perfekt angereichert wird. Contemporary Jazz der Extraklasse, der den Hörer in andere Welten entführt ohne die Bodenhaftung zu verlieren. Zu erwähnen sei auch das schön aufgemachte 3-panel Digipak Packaging dieser CD. Großartig! (Enja) TheRealPal

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal