altemaelze
concertbuero
kulturagentur-bolland

Tram des Balkans & Melissa Zantman

23. März, Alte Mälzerei, Regensburg, 20 Uhr

Geboten wird beste Weltmusik

Schon gut 20 Jahre gibt es diese französische Band aus Lyon, im Frühjahr kommen sie wieder in die Ratisbona – TRAM DES BALKANS. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich jedoch weder um Folk a la Stivell & Co., noch um französische Chansons. Die Straßenbahn der Balkanländer rollt hier direkt an mit ungezügelten Streicherr und entfesselten Bläser. Heraus kommt eine Mix aus Klezmer, Jazz, Pop und Rock. Zu fünft injizieren die Musiker feurigen Klezmer, Roma-Musik, Jazz, Pop und Rock im Stile der großen Bratsch direkt in die Tanzbeine. Beeindruckende Stimmakrobatik und ansteckende Spielfreude, das Quintett swingt, rockt und groovt humorvoll, spitzbübisch, nostalgisch und multinational. Tram des Balkans sind ein absolutes Heilmittel gegen Melancholie. Haben sie schon bei früheren Konzerten bewiesen, und heuer garantiert auch! Die fünf Virtuosen von TRAM DES BALKANS treffen in ihrem neuen Programm „En Cavale“ auf die strahlende Sängerin MÉLISSA ZANTMAN. Die Zusammenarbeit der sechs außergewöhnliche Musiker lässt keinen unberührt: Die Musik lädt zur Mitreise ein, zum Singen, zum Tanzen, zum Träumen. Das neue Programm orientiert sich nach wie vor an den Klängen von Zentraleuropa und Klezmer, dazu kommen Akzente aus dem Orient und Nordeuropa.

Fotokredit: Veranstalter