turmtheater

AidsTanzGala 2022: 23.000 Euro für den guten Zweck

Der Erlös der 19. Internationalen AidsTanzGala geht an die KinderAidshilfe in Südafrika und den Nothilfefonds der Aids-Beratungsstelle Oberpfalz des BRK.

Seit 2003 ist die AidsTanzGala fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Regensburg, die alljährlich von Jazzclub Regensburg e.V., Theater Regensburg und der Psychosozialen Aids-Beratungsstelle Oberpfalz des BRK veranstaltet wird. Unter neuer künstlerischer Leitung von Wagner Moreira (Leiter Tanzcompany & Chefchoreograf) und Esther von der Fuhr (Company Managerin) fand die 19. Auflage in diesem Jahr erstmals am Bismarckplatz statt.

Die ausverkaufte AIDSTANZGALA im Theater Regensburg hat auch in diesem Jahr eine großartige Spendensumme in Höhe von 23.000 Euro für den guten Zweck eingebracht. Der Erlös kommt der KinderAidshilfe in Südafrika und den Nothilfefonds der Aids-Beratungsstelle Oberpfalz des BRK zugute. Bei der symbolischen Spendenübergabe am Donnerstag, 15. Dezember, im Foyer Neuhaussaal bedankte sich Bernhard Lindner, Vorstand von Jazzclub e.V., bei der neuen künstlerischen Leitung und Intendant Sebastian Ritschel für die tolle Umsetzung und den gelungenen Umzug in den großen Saal am Bismarckplatz sowie für die gute Zusammenarbeit mit Hans-Peter Dorsch, Leiter der Aids-Beratungsstelle des BRK.  „Für uns stellte sich nie die Frage, diese Veranstaltung nicht weiterzuführen“, sagt Intendant Sebastian Ritschel. Er sei sehr stolz, dass sich auch in diesem Jahr wieder so viele tolle Künstler:innen für den guten Zweck im Theater Regensburg versammelt haben, um einen wunderschönen Abend zu gestalten. „Wir als Theater unterstützen gerne, wo wir können. Zuletzt auch mit der Solidaritätsaktion für Odessa am vergangenen Wochenende oder beim Weihnachtsbenefizkonzert. Das ist eine Herzensangelegenheit für uns.“

Auch Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Schirmherrin der Veranstaltung freute sich über die hohe Spendensumme und den Fortbestand der AidsTanzGala. Es sei ein traumhaft schöner Abend am Bismarckplatz gewesen. Doris Pilhofer-Horsch von der Stiftung KinderAidshilfe Südafrika, selbst seit der ersten AidsTanzGala dabei, betonte noch mal, wie schön es sei, welch hohen Stellenwert das Thema in Regensburg und auch am Theater habe. „Es macht einen Unterschied im Leben der Kinder, für die wir hier sammeln.“

Insgesamt 23.000 Euro konnten dank der Sponsoren und zahlreichen Spender gesammelt werden. Der Großteil von 18.000 Euro kommt der Stiftung KinderAidshilfe Südafrika zugute, die bereits zum neunten Mal von der AidsTanzGala unterstützt wird. 5.000 Euro gehen an den Notfallhilfefonds der Aids-Beratungsstelle des BRK in Regensburg.

Dies wäre ohne die Künstler:innen und Choreographen, die ohne Gage auftreten, das Publikum, welches auch in diesem Jahr zahlreich erschienen ist, sowie die Einzelspender und Hauptsponsoren 2022 – Volvo-Autohaus Svenscar , immoproject Regensburg, Hansa Apart Hotel, Hotel sowie Restaurant Orphée – nicht möglich, waren sich alle Beteiligten einig.

Fotokredit: Tom Neumeier