altemaelze

Wrong Side Of Paradise

Black Star Riders

Das ist Classic Rock vom Feinsten ganz im Geist von Thin Lizzy!

Entstanden ist diese Band aus der letzten Formation von Thin Lizzy, als Scott Gorham 2010 Ricky Warwick, vormals The Allmighty, zusammen mit Damon Johnson und Marco Mendoza für die Band rekrutierte. Nach dem Ende von Thin Lizzy zwei Jahre später wurden daraus die Black Star Riders, da Darren Wharton und Brian Downey nicht mitmachen wollten und aus Respekt gegenüber dem verstorbenen Phil Lynott entschieden die Musiker im Dezember 2012 in neuer Firmierung als Black Star Riders weiter zu machen. Und mit „Wrong Side of Paradise“ erscheint im Januar 2023 bereits der fünfte Longplayer von BSR, und der erste an dem Scott Gorham nicht mehr mit beteiligt ist genauso wie die anderen Musiker. Das Album mit elf Tracks wurde im Herbst 2021 im Studio 606 in Northridge, Kalifornien, und Toochtoon Sound in Redmond, Oregon, mit dem Produzenten und langjährigen BSR-Mitarbeiter Jay Ruston aufgenommen. Mit Ricky Warwick (Leadgesang/Gitarre) waren noch Robert Crane (Bass), Christian Martucci (Gitarre) und Schlagzeuger Zak St. John an den Aufnahmen beteiligt. Zum Album erläutert Ricky: “Wie eigentlich alle BSR Alben, ist auch ‚Wrong Side Of Paradise’ eine hymnische Absichtserklärung, angetrieben von wilden Gitarren und donnerndem Schlagzeug. Ich kann nur über persönlich Erlebtes schreiben, Familie, Freunde und wie meine Sicht auf die Welt ist, die zerfällt und sich schneller verändert als wir es verstehen können. Trotz allem, glaube ich fest an die Kraft des positiven Denkens, das ist auch etwas, das dieses Album wiedergibt.“ Und Songs wie „Better than saturday night“ (mit Backing Vocals von Joe Elliott von Def Leppard), „Hustle“ oder „Riding out the storm“ belegen, dass auch ohne Scott Gorham der Geist von Thin Lizzy in BSR weiterlebt. Interessant ist auch ihre Version von „Crazy Horses“, einem Osmonds-Hit aus den frühen 70ern. Das ist Classic Rock vom Feinsten. „Wrong Side Of Paradise“ erscheint weltweit auf limitiertem farbigen Vinyl (inklusive grünem, blauem, rotem und schwarz/weißem Split), schwarzem Vinyl, signierter CD, Kassette und digitalem Download. Eine Sonderedition des Albums mit zwei Bonustracks gibt es auf CD (mit 24-seitigem Songbooklet) und als USB-Stick. (Earache Records/Edel) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal