altemaelze

Don‘t look down

Arc Of Life

Diese Progrock-Musiker brachten ihre gesammelten Erfahrungen zusammen, um ihre eigene Art von progressiver Musik zu kreieren, wobei YES ein gemeinsamer Einfluss für alle war.

Die Progressive-Rock-Band ARC OF LIFE, bestehend aus Sänger Jon Davison, Bassist/Sänger Billy Sherwood, Schlagzeuger Jay Schellen, Keyboarder Dave Kerzner und Gitarrist Jimmy Haun, erfreut uns mit der Veröffentlichung ihres zweiten Albums „Don’t Look Down“. Schon die erste Scheibe der Band (Frühjahr 2021) war nicht übel. Jon Davison und Billy Sherwood sind beide derzeit Mitglieder der legendären Progressive-Rock-Band YES, während Jay Schellen als Live-Schlagzeuger von YES fungiert. Dave Kerzner hat sich in der progressiven Rockszene durch einige hochkarätige Kollaborationen und schließlich durch seine Arbeit mit der angesehenen Band SOUND OF CONTACT einen Namen gemacht. Und Jimmy Haun ist bekannt für seine Arbeit mit YES, AIR SUPPLY und CIRCA. Diese fünf Progrock-Musiker brachten ihre gesammelten Erfahrungen zusammen, um ihre eigene Art von progressiver Musik zu kreieren, wobei YES ein gemeinsamer Einfluss für alle war. Die Idee der Band war es, die Einflüsse zu würdigen und gleichzeitig über sie hinauszugehen. Schon bei den ersten Klängen von „Don‘t look down“ muss man einfach an den komplexen Progrock von YES denken. Sogar der – zumeist mehrstimmige – Gesang erinnert verblüffend an die markante hohe Stimme von Jon Anderson. Das mag dem einen oder anderen YES-Fan ein Dorn im Auge bzw. im Ohr sein und „Plagiat!“ schimpfen, man kann jedoch auch – selbst als eingeschworener Fan – nicht genug von diesem zweifellos abwechslungsreichen Sound kriegen. Sehr stark ist z.B. der fast zehnminütige Song „Locked down“, der mit feiner Mehrstimmigkeit beginnt und mit tollen Gitarrensolis und überraschenden Bass-Riffs glänzt. Ab und zu wirken die Stücke etwas überladen und gewollt komplex, aber das ist ja wohl auch der „Sinn der Sache“. Nach dem zweiten Durchgang bemerkt man, dass die Band – im Vergleich mit dem Erstling – noch eine Schippe drauf gelegt hat. Gut so. (Frontiers Music) HuGe

*****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal