altemaelze

Die Sehnsucht ist mein Steuermann

Santiano

Das Beste aus zehn Jahren!

Hier treffen Folk, Pop, Rock und Schlager auf Seemannslieder: Die Rede ist von Santiano, dem Quintett aus dem Norden Schleswig-Holsteins, das sich vor über zehn Jahren aus der spontanen Zusammenkunft bei einer Feier heraus als Band formierte und seinen ganz eigenen Stil kreierte. Mit ihrem ersten Tonträger „Bis ans Ende der Welt“ gelang Santiano 2012 eines der erfolgreichsten Debüts der deutschen Musikgeschichte. Über fünf Studioalben halten sie die Serie von Nummer-1-Erfolgen bereits lebendig und erspielten sich in Windeseile ein gigantisches Publikum durch alle Altersgruppen und Bevölkerungsschichten. Santiano schauen zum Jubiläum zurück auf eine unglaubliche Zeit. Mit ihrem neuen Album „Die Sehnsucht ist mein Steuermann – Das Beste aus 10 Jahren“ lassen sie ihre Fans an dieser Rückschau mit 20 Tracks teilhaben und bieten ihnen zudem fünf neue Songs, sowie zahlreiche neue Versionen ihrer größten Erfolge. Santiano haben der Tradition der Shantys mittels moderner Bearbeitungen neues Leben eingehaucht, und suchten zugleich gemeinsam mit ihren Flensburger Produzenten Elephant Music stetig nach neuen Impulsen und Kooperationen für ihre Musik. So zitierten sie musikalisch Riffs bekannter Rocksongs ebenso wie Melodien aus der Filmmusik oder in ihren Texten Motive der Seefahrt aus der Literatur und Dichtung. Dieser gesamte Bogen findet sich nun auch auf diesem Best of-Album. Songs wie „Alle die mit uns auf Kaperfahrt fahren“, auf dem Album in einer neuen Rockversion, oder „Es gibt nur Wasser“ haben als Evergreens längst Kultstatus erreicht. Auch die heimatverbundenen Songs von Santiano, allen voran „Hoch im Norden“, sind zu Hymnen geworden, die regelmäßig auf Volksfesten erklingen. Wer die Band noch nicht kennt, wird hier bestens bedient, und Fans der Combo freuen sich über neuen Songs bzw. Jubiläumsmixe. (Electrola/Universal Music) P.Ro

****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal