powerconcerts
turmtheater

Space Chaser / Antipeewee

Kritik zum Konzert am 19. September in der Alten Mälzerei, Regensburg

Ein rundum gelungenes Thrash-Fest!

Nach dem brachialen „Dungeon Fire Fest“ am vergangenen Freitag regierte drei Tage später der Thrash Metal in der Mälze: Die Abensberger Lokalmatadoren von ANTIPEEWEE-  gemeinsam mit SPACE CHASER aus Berlin – gaben sich die Ehre, und für einen Montagabend bei ziemlichem Schmuddelwetter war der Club gottlob recht gut gefüllt. PeeWee und ihre Mannen boten wieder ihre großartige German-/Bay Area Thrash-Kombination und brachten die vorderen Reihen auch zum Mitsingen („Cthulhu!!!“). Nach einer sehr kurzen Umbaupause ging’s ohne große Ankündigung mit SPACE CHASER zur Sache. ANTIPEEWEE-Bassist Alexander Schott ersetzte den leider verhinderten CHASER Sebastian Kerlikowski perfekt (übrigens für die gesamte Tour), Shouter Siegfried schaffte wieder spielend alle Höhen bis hinauf in den Weltraum, der Sound kam laut und knackig wie sich’s gehört, und die Leut‘ waren’s mehr als zufrieden. Ein rundum gelungenes Thrash-Fest, das einem die restliche Woche doch etwas erträglicher macht. (TheRealPal)