altemaelze

Risk Assessment

Papa Shango

Musikalischer Stilmix mit der hierfür nötigen Prise Humor, Selbstironie und Schrägheit!

PAPA SHANGO aus Essex gibt’s wohl schon seit 2003, aber gut Ding will Weile haben – bei „Risk Assessment“ handelt es sich tatsächlich um ihr Debüt-Album. Nicht weniger als zwölf Personen wirken bei PAPA SHANGO mit (wobei der Name übrigens mit Erlaubnis des „wahren“ Papa Shango a.k.a. Charles Wright verwendet werden darf), allerdings besteht der musikalische Kern der Truppe aus vier „Papas“ (Rob – Vocals, Ryan – Bass, Steve – Gitarre und Karen – Vocals) sowie dem Background-Chor PAPETTES, die restlichen Mitglieder scheinen für die hochgelobte circensische Live-Show zuständig zu sein. Checkt’s bei YouTube, ist schon eine recht beeindruckende Kombination aus Feuer, irrer Kostümierung, viel Konfetti und… Musik. Laut eigener Aussage haben sich PAPA SHANGO zum Ziel gesetzt, neben COLDPLAY die absurdeste Live-Band aller Zeiten zu werden – im Studio klingt’s nach allem möglichen, aber definitiv nicht nach dem berühmten Quartett aus London. „Risk Assessment“ beinhaltet Einflüsse von RAGE AGAINST THE MACHINE, THE DARKNESS, JAMES BLUNT und… BANANARAMA. Und das passt wie A… auf Eimer, weil dieser Stilmix mit der hierfür nötigen Prise Humor, Selbstironie und Schrägheit präsentiert wird. MONTY PYTHON trifft SPINAL TAP (der „Monsters Of Rock“-Track, großartig!) – oder auch „a circus rock act with mayhem and madness guaranteed to leave jaws dropped.“ – Musik zum Gut-Drauf-Kommen, und live möcht‘ ich sie auch mal gerne sehen… 🙂 (Papa Shango Music/LuckyBob Records/SPV) TheRealPal

****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal