ostentor
kinos-andreasstadel

Chase

Regie: Brian Goodman

Gerald Butler als tougher Held, der das Gesetz selbst in die Hand nimmt, um seine Frau zu retten. Läuft am 15. September im Kino an.

Von „300“ über „Olympus has Fallen“ bis „Greenland“ – Gerard Butler ist ein Allround Action-Star, der in den unterschiedlichsten Subgenres sein Können unter Beweis gestellt hat. In „Chase“ spielt er einen verzweifelten Ehemann, der im Angesicht einer Bedrohung über sich hinauswächst. Zur Story: Will (Gerard Butler) und Lisa (Jaimie Alexander) sind auf dem Weg zu Lisas Eltern. Die beiden stecken in einer Ehekrise und Lisa will einige Zeit bei ihren Eltern verbringen, um einen klaren Kopf zu bekommen. Als sie an einer Tankstelle halten, verschwindet Lisa plötzlich spurlos. Will gerät in Panik und ruft die örtliche Polizei um Hilfe. Die Ermittlungen kommen erst langsam in Gang, da es keine Anzeichen für ein Verbrechen gibt. Als der Sheriff Will selbst verdächtigt, beschließt dieser, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Er beschafft das Überwachungsvideo der Tankstelle, auf dem ein Mann zu sehen ist, der Lisa anspricht. Will beginnt eine verzweifelte Jagd nach Lisas Entführer, während ihm die Polizei dicht auf den Fersen ist.

Gerard Butler hat die Gabe, emotionalen Tiefgang und Sensibilität genauso authentisch darzustellen wie männliche Stärke und Durchsetzungskraft. Diese Kombination macht ihn in „Chase“ in der Rolle des Will so glaubwürdig als „Everyday Man“, der in einer Extremsituation zum toughen Helden wird, der alles tun würde und das Gesetz selbst in die Hand nimmt, um seine Frau zu retten. Läuft am 15. September im Kino an.

Mehr

Das wortkarge, stimmungsvolle Drama bietet großes Kino, wird von den Leistungen der hervorragenden Schauspieler getragen, die ihre Charaktere authentisch wirken lassen, mit ihren individuellen Eigenarten und ihrer Menschlichkeit.