turmtheater
theater-regensburg

Kunstkalender des Kulturreferats der Stadt Regensburg 2023

Akteurinnen und Akteure der bildenden Kunst können sich bis zum 30. September 2022 bewerben.

Kalenderserie „Kunst aus Ostbayern“ bildet die Vielfältigkeit der ostbayerischen Kunst ab

Auch in diesem Jahr gibt das Kulturreferat der Stadt Regensburg einen Kunstkalender heraus, der die vielfältige und lebendige Kunstszene Ostbayerns sichtbar machen soll. Mit der Kalenderserie „Kunst aus Ostbayern“ wird jährlich ein aktuelles Abbild der regionalen Kunstlandschaft festgehalten: Ein Überblick in Printform, der zeigt, mit welchen Themen, Materialien und Gedanken sich die Kunstlandschaft beschäftigt und in welche Richtung sie sich entwickelt. Eine Gesamtschau der Kunst auf Papier.

Ende 2022 gibt das Kulturreferat der Stadt Regensburg den Kunstkalender für das Jahr 2023 heraus. Auf insgesamt 13 Seiten – eine Titelseite und 12 Monatsblätter – präsentiert der Kunstkalender einer breiten Öffentlichkeit zeitgenössische Werke, die exemplarisch für die Kunstszene Ostbayerns stehen. Die Rückseiten der Kalenderblätter geben ergänzend Auskunft über Leben und Werk der beteiligten Künstlerinnen und Künstler.

Für den Kunstkalender werden eigenständige künstlerische Positionen aus dem ostbayerischen Raum gesucht, die zwischen September 2021 und September 2022 entstanden sind. Akteurinnen und Akteure der bildenden Kunst können sich bis zum 30. September 2022 bewerben. Die Bewerbung ist für alle bildenden Künstlerinnen und Künstler mit Wohn- und Wirkungsraum Ostbayern möglich. Alle Kategorien der bildenden Kunst, wie Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur und Plastik oder auch performative, installative und konzeptionelle Arbeiten stehen für die Bewerbung offen. Die ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern bekommen ein Honorar in Höhe von 500 Euro brutto. Über die Auswahl entscheidet eine Jury.

Einzureichen sind ab sofort bis zum 30. September 2022 unter kulturportal@regensburg.de:

  • ein Lebenslauf (im Umfang einer DIN A4-Seite),
  • ein Portraitfoto (in Druckqualität, mit Angabe der Fotoquelle)
  • ein aussagekräftiges Portfolio und
  • ein konkreter Bild-Vorschlag in Form von drei ausgewählten Arbeiten für den Kunstkalender 2023. Sollte die Dateigröße 10 MB überschreiten, sind diese mit einem Filehosting-Dienst (z. B. WeTransfer) zu übermitteln. Die ausgewählten Beiträge werden anschließend für den Kunstkalender professionell abgelichtet.