altemaelze

Orange Sea

Matthias Bublath Trio

Ein wirklich schönes Album, wie geschaffen für die kommenden Herbsttage.

Der 1978 geborene Pianist, Organist und Komponist Matthias Bublath trat bereits weltweit auf verschiedenen Festivals und Veranstaltungen wie dem Montreux Jazz Festival, Kora Awards (Johannesburg / Südafrika), dem Kennedy Center Of The Performing Arts (Washington, USA) und in Japan auf und lebte u.a. über sieben Jahre als freischaffender Musiker in New York City. Er spielt in unterschiedlichsten Projekten, deren Spektrum von Jazz, Blues, Funk und Gospel bis hin zu lateinamerikanischen Rhythmen reicht. Bublath veröffentlichte bisher acht CDs unter eigenem Namen (solo und als Leader der MATTHIAS BUBLATH BAND und FOURGANIC) und präsentiert mit „Orange Sea“ das Debüt-Release seines Jazz-Piano-Trios feat. Christian Lettner (dr) und Peter Cudek (b). Zu hören gibt’s entspannten Contemporary Jazz mit schön-schräger Metrik („Most Foul“), lässigen Grooves („Sherman Bros“), unaufgeregter Virtuosität („One For Kenny“), Sountrack-Angehauchtem, bei dem Cudek zum Bogen greift („Zapruder“), südamerikanischen Elementen („Wmba Norte Sul“), einer Reminiszenz an den Großen und Einzigen („Monk Ponk“), einer introspektiven Ballade („What Are You Doing For The Rest Of Your Life“)… wobei das Album aus einem Guß und nicht im Geringsten eklektisch klingt. Ein wirklich schönes Album, wie geschaffen für die kommenden Herbsttage. (Enja) TheRealPal

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal