altemaelze

Dots & Lines

Jazzsmells

Contemporary Jazz vom Allerfeinsten!

“Jazz is not dead, it just smells funny” – älteren Semestern dürfte FRANK ZAPPA’s Ausspruch noch geläufig sein. Totgesagte leben bekanntlich länger, und Jazz hat’s seit nun mehr als einhundert Jahren nach wie vor. JAZZSMELLS sind ein deutsches Trio, von denen im Presseinfo nur die Vornamen Wolfgang, David und Klaus genannt sind und Angaben, wer von den dreien nun der Bassist, der Saxophonist und der Schlagzeuger ist, komplett fehlen. So what? Google angeschmissen, et voilá: Wolfgang Ekholt – Schlagzeug (spielte u.a. mit JOACHIM KÜHN, LEE KONITZ, JOHN ABERCROMBIE…), David Jehn – Kontrabass (auf der Bühne mit ALEX GUNIAS, BARRY RYAN…), Klaus Fey – Saxophon (war u.a. mit SIGGI BUSCH und ULI BECKERHOFF unterwegs). Als JAZZSMELLS spielen sie bereits stolze zehn Jahre zusammen, nun wurde es Zeit für ein (hervorragendes) Debütalbum. Das Wichtigste beim Jazz ist ja der Flow – und Mann, das Ding fließt! Das klingt so locker und easy runtergespielt, ist jedoch das Ergebnis ausgefeilter Kompositionen, bei denen immer genügend Freiraum für spontane Kreativschübe gelassen wurde. Contemporary Jazz vom Allerfeinsten: Relaxed. Spannend. Aufregend. Abgekärt. Und mehr. Jazz is alive and well – und ZAPPA lebt nimmer. Tip! (DMG) TheRealPal

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter