altemaelze

Happening

Launder

Das ist melodische, strukturierte Gitarrenmusik – (Alternative)-Chartsfutter im besten Sinne.

Wenn der Stil eines dem Rezensenten bislang unbekannten Künstlers mit “melodischer, strukturierter Gitarrenmusik” angekündigt wird, wird dieser neugierig – ist ja ein weites Feld. John Cudlip alias LAUNDER wird außerdem als “Student des Sounds” bezeichnet und “Happening” ist nach drei EPs sein Debüt-Album. Man ist gespannt… und bekommt mit dem Opener “Unwound” geraden, melodischen, schnörkellosen Rock zu Gemüte geführt, dessen Lyrics jedoch konträr zur offensichtlichen Leichtigkeit eingesetzt werden. Co-produziert und gemixt von Sonny DiPerri (MY BLOODY VALENTINE, NINE INCH NAILS, DIIV) und unter Mitwirkung von Chase Meier (Bass), Bryan DeLeon (Schlagzeug), Nathan Hawelu (Leadgitarre) und der französische Vokalistin Soko entstand ein persönliches Album, dessen Stil im Bereich “melancholisch-nachdenklicher Indie-Rock” anzusiedeln ist. Gelegentlich gibt’s Ausflüge in härtere Gefilde (“Beggar”, “Lockwood”), jedoch ist bei aller Vielseitigkeit stets die Individualität des Künstlers herauszuhören. Doch, melodische, strukturierte Gitarrenmusik trifft’s – in meinen Ohren (Alternative)-Chartsfutter im besten Sinne. (Ghostly International) TheRealPal

****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

Share on facebook
Share on twitter