altemaelze

Big Time

Angel Olsen

Mit „Big Time“ begibt sie sich ein Stück weit mehr in die Gefilde des – halbakustischen – Americana-Genres.

Frischer Kummer, wie auch frische Liebe, wecken starke Emotionen, die sich – für die musikalisch Befähigten – gut in Songs bzw. Songtexte gießen lassen. Die Songs auf ANGEL OLSENs „Big Time“ handeln von solchen Ausnahmesituationen. Klar, die Verarbeitung von persönlichen Heavy-Erlebnissen ergeben kein munter-lustiges Album, im Gegenteil. Trotzdem gleitet Angel nicht durchwegs in die Depression ab, der – wunderbare gesungene – Titelsong, „Big Time“, strahlt einen gewissen Optimismus aus. „Guess I had to be losin’ to get here on time“, singt sie, ein furchtloses Liebeslied, das sie gemeinsam mit ihrem Partner geschrieben hat. „Big Time“ ist auch ein Album über die expansive Kraft einer neuen Liebe, aber aber auch über den Verlust geliebter Menschen (Tod ihres Vaters, gleich danach die Mutter). Drei Wochen nach der Beerdigung ihrer Mutter saß sie im Flugzeug nach Los Angeles, um einen Monat im Topanga Canyon zu verbringen und dieses nachdenkliche, weise und zärtliche neue Album aufzunehmen. Verlust ist schon seit langem ein Thema in OLSENs elegischen Liedern, aber nur wenige können Elegien mit einer derart rücksichtslosen Energie schreiben wie sie. Dabei ist auf allen Songs immer wieder ihre eindringliche, helle und klare Stimme ein Faszinosum. Offenbar betreibt Frau Olsen das Songwriting auch als Therapie für sich selbst – und lässt uns daran teilhaben. Die 36-Jährige veröffentlicht mit „Big Time“ ihr bereits sechstes Album, mit dem sie sich ein Stück weit mehr in die Gefilde des – halbakustischen – Americana-Genres begibt. Da erklingt schon mal eine Pedal-Steel-Guitar; aber auch fette Streicherklänge und des öfteren verhallte Soundcollagen. Auf dem Vorgängeralbum „All Mirrors“ (2019) herrschte eine düstere Stimmung vor, und sie zeigte eine gewissen Vorliebe für Synthesizerklänge. Die sind jetzt weg – macht nichts. Dafür wirkt „Big Time“ organischer und erdiger, somit ist „Big Time“ ein deutlicher Sprung nach vorne. (Jagjaguwar) HuGe

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

 

 

 

Share on facebook
Share on twitter