altemaelze

Alles aus Liebe: 40 Jahre Die Toten Hosen

Die Toten Hosen

Das ist eine runde Sache geworden, die den Werdegang der Musiker von der Düsseldorfer ‚Anarcho‘-Band bis zum Mainstream-Act der Jetztzeit dokumentiert -der Soundtrack einer Karriere!

Kaum zu glauben, aber wahr: Die Toten Hosen feiern 2022 ihren 40. Bandgeburtstag. Gegründet Anfang 1982 von fünf Freunden, die sich unter anderem aus den versprengten Resten der damaligen Underground-Deutschpunk-Combo ZK rekrutierten. Die Prognosen aus ihrem Umfeld für die Lebensdauer der Band lauteten: Wenige Monate. Heute, 40 Jahre später, nach unzähligen Irrungen und Wirrungen, Hymnen, Hits, Pleiten, Pech und Pannen sind Die Toten Hosen nicht nur die langlebigste, erfolgreichste deutschsprachige Band der Musikgeschichte, sondern gehören auch zum Kulturkanon der Bundesrepublik Deutschland, wo aus Anlass einer Bundestagswahl sogar im CDU-Lager der Song „Tage wie dieser“ gesungen wurde. „Wir haben uns das nicht ausgesucht, aber irgendjemand musste es ja machen“, so kommentiert Campino, Sänger und Frontmann der Band, die bislang fünf Bundeskanzler überlebte, dieses erstaunliche Jubiläum. Für die Düsseldorfer der geeignete Anlass eine Werkschau zu veröffentlichen, die Retrospektive und neue Songs vereint, die in einer liebevoll gestalteten Vierfach-Vinyl-LP-Box, Doppel-CD und natürlich auch digital erschienen sind. Insgesamt 43 Stücke sind da zusammengefasst, es geht los mit „3 Akkorde für ein Halleluja!“ und endet mit „Schönen Gruß, Auf Wiederseh’n“. Neben den wichtigsten Nummern aus den vier Jahrzehnten ihres Schaffens, haben es sich Andi, Breiti, Campino, Kuddel und Vom nicht nehmen lassen, zusammen mit ihrem langjährige Produzenten Vincent Sorg auch sieben brandneue Stücke einzuspielen. Darüber hinaus wurden mehrere bereits veröffentlichte Klassiker aus dem Repertoire der Band neu eingespielt und weitere mit einem Remix soundmäßig auf den neuesten Stand gebracht.  Dazu Kommentar der Band: „Ehrensache, dass wir zu unserem runden Geburtstag den Menschen neue Musik mitgeben wollten. Und wo wir schon einmal im Studio waren, haben wir uns den Luxus gegönnt, ein paar Nummern zu überarbeiten oder auf Stand zu bringen, die uns aus den unterschiedlichsten Gründen am Herzen lagen. In erster Linie als Geschenk an uns, aber wir freuen uns natürlich auch, wenn es auch anderen Spaß macht“. Das ist eine runde Sache geworden, die den Werdegang der Musiker von der Düsseldorfer ‚Anarcho‘-Band bis zum Mainstream-Act der Jetztzeit dokumentiert. Der Soundtrack einer Karriere – ideal für Einsteiger und natürlich auch für die Fans, die schon alles haben, wegen den neuen Songs aber auch zulangen. (JKP) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

 

Share on facebook
Share on twitter