altemaelze

27

Brunhilde

Straight dahinpumpende, knackige Rocksongs mit eingängigen Harmonien und ganz klassisch E-Gitarre, Bass, Drums und Gesang – und alles zumeist im knackigen 3-Minuten-Format!

Da sich bei BRUNHILDEs aktuellem Konzept-Album alles um die magische Zahl „27“ dreht, wird es konsequenter Weise auch am 27. Mai 2022 veröffentlicht! Das „27“er Album handelt jedoch nicht von den mit jeweils jungen 27 Jahren viel zu früh verstorbenen Superstars, sondern beschreibt die Schicksale von Menschen außerhalb des Musik-Business, die alle eines gemeinsam haben – auch sie starben mit 27! Caro Loy, die charismatische Sängerin von BRUNHILDE, erklärt die Hintergründe des Konzeptalbums: „Zuerst dachten wir wirklich daran, das Album und die Songs all unseren mit 27 Jahren verstorbenen Rock-Helden zu widmen. Doch das Thema „Club 27“ erschien uns rasch als zu eindimensional, denn die Geschichten von Drogenmissbrauch, Alkoholsucht und Selbstmord gleichen sich ja überall alle ziemlich…“ Zum Abschluss des Albums findet noch mit „The End“ von den Doors ein passender Cover-Song seinen Platz. „Wir haben eine sehr gefühlvolle Version nur mit Piano und Gesang aufgenommen. Das ist der perfekte Abschluss dieses ganz besonderen Albums!“
So zeigt auch der neue Silberling die Stärken dieser formidablen Formation aus dem  Frankenland: straight dahinpumpende, knackige Rocksongs mit eingängigen Harmonien und ganz klassisch E-Gitarre, Bass, Drums und Gesang – und alles zumeist im knackigen 3-Minuten-Format.  Das wäre übrigens ein Traumpairing: die Regensburger Band ERECTION und die Fürther BRUNHILDE im kultigen Tiki-Beat! Zwei idiosynkratische Frontfrauen plus die dazugehörigen heftig abliefernden Combos. Auf geht’s Buddy Vielberth – sign and destroy!   😉 (SAOL Records) aha *******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

Share on facebook
Share on twitter