altemaelze

Fuel For My Soul

Last Temptation

Mächtiger True Metal mit leichtem Grunge-Einschlag!

Man sollte ja vom Namen nicht direkt auf die Musik schließen, aber wenn der Gitarrist einer Band Peter Scheithauer heißt, muss es einfach abgehen – und das tut es. LAST TEMPTATION aus den Staaten sind stilistisch im melodischen Hardrock/klassischem Metal à la RAINBOW, DIO und BLACK SABBATH beheimatet, spielten schon im Vorprogramm von DREAM THEATER und ZZ TOP und ließen sich für „Fuel In My Soul“ drei Jahre Zeit – wobei das ganze Ding nicht nur innerhalb einer Woche aufgenommen wurde, sondern die Gesamtanzahl an Songs nicht weniger als 40 (!) betrug. Elf Tracks schafften’s aufs Album, und es wurde gut ausgewählt. Scheithauer, Shouter Butcho Vukovic, Bassist Julien Rimaire und Vince Brisach verzichteten diesmal im Gegensatz zum Debütalbum auf prominente Gastmusiker wie Bob Daisley, Vinnie Appice und Don Airey – das Feuerwerk brennt auch im Alleingang lichterloh. Von Uptempo-Krachern über Sabbath-esken Nummern bis hin zur Power-Ballade „In The Mirror“, wobei hier jedoch die Power im Vordergrund steht, ist hier kein einziger „Ausfall“ zu verzeichnen, von der ersten bis zur letzten Sekunde läuft das. Ihr, die Ihr auf mächtigen True Metal mit leichtem Grunge-Einschlag und perfekt gesetzten High Harmony-Vocals steht – dies ist truly „Fuel For Your Soul“! (Crusader Records) TheRealPal *****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal