turmtheater
theater-regensburg

Paweł Althamer. Lovis Corinth Preis 2022

3. Juni bis 11. September, Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg

Am Eröffnungs-Tag ist der Eintritt frei!
Mit dieser Ausstellung ehrt das Kunstforum Ostdeutsche Galerie Paweł Althamer anlässlich der Verleihung des Lovis-Corinth-Preises 2022. Sowohl bei seinen partizipativen Performances und Installationen als auch in seinen Skulpturen steht der Mensch im Mittelpunkt.

Paweł Althamer erhält 2022 den Lovis-Corinth-Preis. Der polnische Künstler, seit den 1990er Jahren einer der zentralen Vertreter der polnischen Gegenwartskunst und längst international renommiert, fasziniert mit Werken, die den herkömmlichen Kunstbegriff erweitern. Althamer stellt den Menschen in den Mittelpunkt, soziales Engagement ist ein wesentlicher Aspekt seines künstlerischen Programms. Anlässlich der Preisverleihung widmet das Regensburger Kunstforum Ostdeutsche Galerie (KOG) dem Künstler eine große Ausstellung, in deren Mittelpunkt der kollaborative Aspekt von Althamers Schaffen stehen wird. Der Lovis-Corinth-Preis wird alle zwei Jahre an Künstler vergeben, deren Schaffen einen inhaltlichen oder biografischen Bezug zum östlichen Europa aufweist. Frühere Preisträger waren unter anderen Oskar Kokoschka (1976), Markus Lüpertz (1990), Sigmar Polke (1993), Katharina Sieverding (1996), Magdalena Jetelová (2006), Jiří Georg Dokoupil (2012) und Peter Weibel (2020).

Die Ausstellung gibt einen Einblick in Althamers bisherige Projekte sowie aktuelle Arbeiten, wobei der kollaborative Aspekt seines Schaffens zentral ist. Die gezeigten Werke stammen unter anderem aus polnischen und deutschen Museen sowie Privatsammlungen. Zu den Highlights der Ausstellung gehören Althamers Selbstporträt „MAMA III“ (2016), die Skulptur „#blackprotest“ (2016), sowie eine erst jüngst entstandene, sehr private Arbeit. In Form eines Puppenhauses verarbeitet Althamer darin persönliche Inhalte, indem er Parallelen zu seiner Biografie zieht. Im Rahmen des Ausstellungsprojekts erscheint ein Katalog in deutscher und englischer Sprache mit einem Interview mit Paweł Althamer und einem Textbeitrag vom ausgewiesenen Kenner seines OEuvres, Karol Sienkiewicz, Warschau.

Fotokredit:

Althammer-Portrait: Maija Toivanen

Paweł Althamer Common Task, 2009-present © Paweł Althamer courtesy the artist, Foksal Gallery Foundation, Warsaw; neugerriemschneider, Berlin and Open Art Projects, Warsaw, Foto: Adam Przywara

 

Share on facebook
Share on twitter