altemaelze

Classic RoXX Live

The Dark Tenor

Gelungene Mischung aus Pop, Rock und Klassik!

Mit „Classic RoXX Live“ veröffentlicht The Dark Tenor sein zweites Live-Album. Mitgeschnitten in Berlin 2019 bzw. 2021 bietet es zwölf ausgewählte Live-Tracks, die einen kleinen Querschnitt aus seinem bisherigen musikalischen Schaffen bieten, sowie zwei neue Studiosongs. Top produziert gibt es eine recht gelungene Mischung aus Pop, Rock und Klassik zu hören, die von der wirklich guten Stimme getragen wird, die live genauso gut klingt wie im Studio. Wer ein Faible für z.B. Josh Groban hat und sich dessen Stimme mit Unheilig-Musik vorstellen kann, liegt hier genau richtig. Die Band ist echt gut, die Streicher (leider fehlt die Info, ob Live oder aus dem Rechner) untermalen die Lieder schön dramatisch. Was mir persönlich nicht gefällt ist das Ein- und Ausblenden der einzelnen Tracks. Das hätte man sicher besser machen können, ist es doch für den Flow des Albums nicht zuträglich. Hier wäre es doch eine gute Idee gewesen ein komplettes Konzert zu veröffentlichen (zumal die CD jetzt auch nicht gerade günstig ist). Auch die Publikumsreaktionen sind eher mau und kaum zu vernehmen. Wenn man nicht ganz genau hinhört merkt man gar nicht, dass es sich hier nicht um eine Studioaufnahmen handelt. Abhilfe hätte hier eine BluRay geschaffen, wo dann auch die Frage nach den Streichern geklärt worden wäre. Einzelne Lieder herauszuheben fällt nicht leicht, da sich alle auf dem gleichen Niveau bewegen. Mein Favorit ist „Unforgettable“ (kein Natalie Cole Cover) während mich das Chris Isaak-Cover „Wicked Game“ mit Gastgesang der Electropop Newcomerin Darla Jade aus England nicht so begeistert. Von den beiden am Ende angefügten Studio-Demo-Tracks gefällt mir „To be somebody“ richtig gut, da nur mit Piano und Gesang, während diese Dance/Pop-Nummer „Darker Hearts“ eher was für den ESC wäre. Grauselig. Von meiner Warte aus gibt es dennoch fünf Sterne. (Red Raven Music/Tonpool) HJH

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal