altemaelze

Epithymia

Die Andere Seite

Stilistisch oszilliert “Epithymia” zwischen Folk und Rock mit zehn Titeln, deren Lyrics so bedeutungsvoll sind wie die Musik.

Epithymia = Begierde, Sehnsucht/Wunsch/Verlangen, Leidenschaft/Lust/Liebe, sexueller Trieb, Gelüste. TOM SCHILLING & THE JAZZ KIDS haben sich frei nach Alfred Kubin in DIE ANDERE SEITE umbenannt und gehen mit diesem Album schon vom Titel her in die Tiefe. Fünf Jahre nach dem JAZZ KIDS-Release “Vilnius” zieht Schauspieler und Singer/Songwriter SCHILLING persönlich Bilanz und präsentiert zehn Titel, deren Lyrics so bedeutungsvoll sind wie die Musik. Stilistisch oszilliert “Epithymia” zwischen Folk und Rock, wobei die Rock-Elemente im Gegensatz zum Vorgänger mehr im Vordergrund stehen. Da stehen unter anderem THE VELVET UNDERGROUND Pate (“Gera” erinnert stark an “Venus In Furs”), da kommt brachiale Härte ins Spiel (“Ins Nichts”), jedoch ist auch genügend Raum für Nachdenklichkeit (“Aljoscha”). Keine leichte Kost, nichts zum Eben-mal-kurz-reinhören, aber es lohnt sich, hierfür Zeit zu investieren. Für Sammler gibt’s “Epythymia” neben dem regulären CD- und Vinyl-Format auch als limitiertes Boxset inklusive numeriertem und signiertem Zertifikat und Artwork Print der Cover-Designering Natalie Huth. (Virgin) TheRealPal

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter