altemaelze

Duality

Ferge X Fisherman

Das Duo aus Beatmaker Ferge und Rapper Fritz Fisherman, verstärkt um das Jazz-Kollektiv LakeSideBoyz, vermag die Stärken des Debüts leichtfüßig noch einmal auszubauen!

Die teilweise zeitweise in Regensburg ansässige Crew mit Wurzeln in Nürnberg und Kalifornien legt mit „Duality“ nach dem vielbeachteten Debüt „Blinded By The Neon“ endlich ihren Nachfolger vor. Dieser ist wie zu erwarten wieder einfach großartig geworden und das Duo aus Beatmaker Ferge und Rapper Fritz Fisherman verstärkt um das Jazz-Kollektiv LakeSideBoyz vermag die Stärken des Debüts leichtfüßig noch einmal auszubauen: Vielschichtige Lyrik kombiniert mit komplexen musikalischen Kompositionen in bester Beatmaker-Manier. Entspannt, warm und wohlig im Sound, werden die im klassischen HipHop verwurzelten Song-Strukturen gezielt von komplexen, jazzigen Einschüben aufgebrochen, nur um im nächsten Moment quasi unverändert angenehm und smooth weiter wie aus einem Guß dahin zu fließen. Beachtlich auch die Liste der prominenten Gäste, neben Kult-Rapper und Beatmeter Black Milk aus Detroit befinden sich auch der japanische Jazz-Trompeter und Blue Note-Recording Artist Takuya Kuroda, der neuseeländische Soulsänger Noah Slee und die südafrikanische Sängerin Hunter Rose und runden das ohnehin nicht nur im nationalen Vergleich außerordentlich gute Album noch einmal auf das nächste Level zu hieven. Gleichermaßen Rap und Jazz und mit Sicherheit ein Gamechanger für alle Beteiligten! (Ferge X Fisherman) H1

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

Share on facebook
Share on twitter