altemaelze

Dream Chaser

Nikola Bankov

Geboten wird ein spannender Hybrid aus Fusion und Elektronik!

Der 23jährige aus der Slowakei stammende und in Dänemark lebende Altsaxophonist NIKOLA BANKOV präsentiert drei Jahre nach seinem Erstlingswerk „Bright Future“ mit „Dream Chaser“ sein zweites Album. „Bright Future“ enthielt eine Kollaboration mit SEAMUS BLAKE, und auch auf „Dream Chaser“ sind neben Rapper BLACC EL kein geringerer als Grammy-Gewinner RANDY BRECKER and Trompete und Flügelhorn als Gastmusiker vertreten. Dieses Release einfach unter „Contemporary Jazz“ einzuordnen ist verfehlt: Geboten wird ein spannender Hybrid aus Fusion und Elektronik (der im Pressetext erwähnte Punkrock fiel dem Rezensenten nicht sonderlich auf.. 🙂 ). Neben sechs Stücken in Band-Besetzung enthält „Dream Chaser“ auch zwei Solonummern in denen BANKOV sein Sax mit umfangreichem Effektgerät-Einsatz verfremdet. Der Fusion-Wohlklang wird oftmals durch überraschende Breaks aufgerauht, wodurch sich der Ensemble-Sound wohltuend vom regulären Klischee-Jazzrock abhebt. Abgerundet wird das Gesamtkonzept durch das schöne Digipak-Cover inclusive 8-page-Booklet. Empfehlenswert! (AMP Music & Records) TheRealPal

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal