altemaelze

4321

Peter Aus Der Mozartstraße

Peter Aus Der Mozartstraße baut mit seiner Musik ein Zelt aus einfühlsamen Texten und anschlussfähigen Gedanken.

Und ich hatte gedacht, ich wäre in meiner Kindheit viel vor der Glotze gesessen. Aber was Peter Schnurrenberger aka ‚Peter Aus Der Mozartstraße‘ da auf „4321“ textlich an Referenzen verbrät, lässt bestimmt so manchen TV-Nerd erblassen oder ausgiebig in Erinnerungen an die seelige Jugend schwelgen. Denn Peter liebt Dinos und lebt seine Kindheitsträume auf seinem ersten Longplayer weiter. Zitate von Alf und Shirts von Kapitän Blaubär fungieren dabei als heilsame Retter, dann Angst, Panik und Selbstzweifel sind die Mitbewohner in der Mozartstraße. Die Musik ist weich und getragen, trotzdem deep und verkündet Klang gewordene Selbstöffnung auf höchstem Niveau. Der Sound erinnert an an HipHop geschulter Pop-Musik á la Clueso, Fynn Kleemann und Casper. Peter Aus Der Mozartstraße baut mit seiner Musik ein Zelt aus einfühlsamen Texten und anschlussfähigen Gedanken. Über Sprachbilder und Nostalgie-Welten steuert er geradewegs auf sein Innerstes zu ohne sich dabei arg zu entblößen und schafft dabei ein Album, das wenig scheinbar wenig Aufmerksamkeit einfordert, aber viel von dieser verdient. Erst dann werden die vielen kleinen Einrichtungsgegenstände, die die Mozartstraße zu einem so erstrebenswerten Ort werden lassen sichtbar. Schönes Album! (fuchsbaumusic) H1

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal