altemaelze

SheWolf

SheWolf

SheWolf liefern wahrlich ein absolut amtliches Debut ab!

SheWolf ist eine neue Band, die um die Stimme der griechischen Sängerin Angel Wolf aufgebaut wurde. SheWolfs Musik kombiniert eine Mischung aus symphonischen Elementen, Folk-Vibes und Heavy-/Power-Metal, die sich durch ihre Persönlichkeit und bombastische Wirkung auszeichnen. Produziert von Michele Guaitoli (Visions of Atlantis, Temperance, ERA) und Marco Pastorino (Temperance, Virtual Symmetry, Even Flow) kann das selbstbetitelte Album von SheWolf als eine der interessantesten Debüt-Veröffentlichungen im wachsenden Pool von Bands angesehen werden,  die sich diesem Genre gewidmet haben. Angel´s Stimme ist wunderbar klar und vielseitig – diese Frau kann singen. Sie selber sagt: „Alle 116 Jahre richten sich die Sterne aus. Es ist Zeit für den Schamanen, sich wieder zu erheben und die Versammlung der Wölfe einzuberufen. Von Ost nach West, von Nord nach Süd treffen wir uns an unserem heiligen Ort um unsere Gelübde zu erneuern. Der Segen von Selene erleuchtet uns und der Puls der Erde weist uns im Dunkeln den Weg, während wir uns erneut über die Welt ausbreiten. Unser jahrtausendealtes Lied fließt seit dem Tag unserer Geburt in unseren Adern. Es ist unsere Pflicht, die Trommel zu schlagen, die Akkorde zu schlagen und unsere Stimmen zu erheben. Wir sind die Nacht. Wir sind der Schrei. Wir sind das Biest. Wir sind SheWolf.“ Und so bewegt sie sich stimmlich gekonnt durch zehn Songs auf dem Album, die allesamt gut arrangiert, hervorragend gespielt und atmosphärisch kraftvoll interpretiert werden. Die Single Auskopplung „Lone Wolf“ zeigt als Anspieltipp wo die Reise hingeht. SheWolf liefern wahrlich ein absolut amtliches Debut ab, hier gibt es rein gar nichts auszusetzen. Doch auch wenn die Band großartig spielt, ist es am Ende die Stimme von Sängerin Angel Wolf, die diese Combo so besonders macht. Live Dates sind leider noch keine in Sicht – bis dahin kann man sich die Wartezeit sehr gut mit diesem Album vertreiben. Absolut empfehlenswert! (Frontiers Records) FuD

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal