turmtheater
theater-regensburg

18. Thurn und Taxis Schlossfestspiele 2022

Vom 15. bis 24. Juli im Innenhof des Fürstlichen Schlosses in Regensburg

Spektakuläre Highlights nach der zweijährigen Corona-Pause – die Thurn und Taxis Schlossfestspiele finden heuer wieder in der zauberhaften Atmosphäre von Innenhof und Park des Fürstlichen Schlosses in Regensburg statt. Ein hochkarätiges, alle Genres überspannendes Programm mit einem Großaufgebot internationaler Stars machen dieses Festival für über 30.000 Besucher aus dem In- und Ausland alljährlich zu einem Magneten im Festspielsommer. 

Eigentlich wären die Schlossfestspiele 2022 ein Jubiläum, denn normal wäre dies #20 seit Start dieser Festivalreihe, doch die Corona-Pandemie hat 2020 und 2021 ausfallen lassen, deshalb sind es erst die 18. Festspiele. Doch die meisten geplanten Veranstaltungen der Thurn und Taxis Schlossfestspiele 2020 konnten in den Sommer 2022 verlegt werden, nur einige sind weggefallen, dafür neue Events dazu gekommen. Somit präsentiert auch das 18. Regensburger Open-Air-Festival wieder internationale Stars: The Gipsy Kings, James Blunt, David Garrett, Anna Netrebko & Yusif Eyvazov und viele mehr – insgesamt elf Veranstaltungen gehen über die Bühne.

Los geht’s am 15. und 16. Juli jetzt mit einer anderen Eröffnungsoper. Statt Mozarts „Zauberflöte“ steht jetzt Verdis „Otello“ in einer spektakulären Neuinszenierung des Nationaltheaters Brünn auf dem Programm. unter der Regie von Martin Glaser und der musikalischen Leitung von Robert Kružík. Die Titelrolle des Otello interpretiert einer der herausragendsten amerikanischen Tenöre, Harold Meers.

Die lettische Mezzosopranistin Elīna Garanča lädt am 17. Juli zu einer glanzvollen Operngala. Sie ist der Star am Opernhimmel. Seit 2005 ist sie Exklusivkünstlerin der Deutschen Grammophon Gesellschaft und hat bereits vier ECHO Klassik-Auszeichnungen gewonnen. Auf ihrem neuen facettenreichen Album „Sol y Vida“ (Sonne und Leben) feiert sie den Sommer und die Liebe, sie widmet sich der besonderen Sinnlichkeit und Aura dieser Jahreszeit. Es ist ein außergewöhnlich farbenreiches Programm, ein Abend mit italienischen Opern, spanischen Liedern und Zarzuelas. Allen Stücken gemein ist dabei die hochemotionale Tonsprache und der Reichtum an schwelgerischen Melodien.

The Gipsy Kings – das Festspiel-Highlight! Sommer, Sonne, Party – die Flamenco-Poplegende sorgt am 18. Juli mit Welthits wie „Volare“, „Bamboleo“, „Baila Me“ und vielen mehr für eine mitreißende Sommerparty im fürstlichen Schlosshof, denn die farbenfrohe, vitale Musik der Gipsy Kings trifft auf die heissblütige Virtuosität des Flamenco, auf spannungsvolle Rumba-Rhythmen und schillernde Pop-Harmonien. Ihr Markenzeichen ist der typische Gesang andalusischer Folklore, wechselweise begleitet von einfühlsam auf mehreren Akustik-Gitarren zugleich gespielten Läufen. Mit den beiden Band-Leadern Nicolas Reyes und Tonino Baliardo spielen bei The Gipsy Kings die zwei Gründungsmitglieder jener Original-Formation mit, deren Ursprünge im Jahr 1975 liegen!

Statt Xavier Naidoo kommt für dieses Festival Ben Zucker auf die Schlossbühne – und präsentiert am 19. Juli mit seiner hochkarätigen Live Band im Rahmen seiner Sommer-Open-Air-Tour 2022 Halt in Regensburg. Mit seiner ungekünstelten und offenen Art hat sich der Sänger mit der unverkennbaren Reibeisenstimme in Rekordzeit an die Spitze der deutschen Musiklandschaft katapultiert. Von den ganz großen Triumphen bis zu den stillen Momenten: In Bens drittem Album „Jetzt erst recht!“, das direkt Nummer 1 der deutschen Album-Charts erreichte, steckt jeder Song voller Gefühl, das dem Künstler direkt aus dem Herzen spricht. „Konzerte sind mein Herzschrittmacher“, sagt er selbst. „Die Bühne, meine Fans, die Stimmung, die Emotionen – deswegen mache ich Musik.“

Der einfühlsame Sänger und Songwriter mit der samtigen Baritonstimme, Gregory Porter begeistert am 20. Juli mit seiner großartigen Band. Der US-Star mit der unverkennbaren Ballonmütze hat nur drei Alben benötigt, um zu einer der unverzichtbaren Größen im Musikbusiness zu werden. Es ist nicht nur Gregory Porters absolut umwerfende Stimme, die seine Musik so besonders macht, sondern seine große Liebe zu Soul, Blues und Gospel, die in jedem Takt hörbar mitschwingt. 2013 wurde der hochsympathische Charismatiker zum „Rising Star“ und „besten Sänger“ gekürt. Der zweifache Grammy-Gewinner und ECHO-Preisträger veröffentlichte 2020, beinahe vier Jahre nach seinem letzten Album „Take Me To The Alley“, sein sechstes Studioalbum „All Rise“. Der einfühlsame Sänger und Songwriter mit der samtigen Baritonstimme wird von seiner großartigen Band begleitet. Diese Mischung live zu sehen und zu hören wird zu einem unvergesslichen Erlebnis. Als „special guest“ sind bei diesem Konzert The Schick Sisters mit auf der Bühne.

Der rockende Klassikvirtuose David Garrett kommt am 21. Juli mit seiner fünfköpfigen Band auf die fürstliche Schlossbühne und präsentiert seine neue „ALIV“-Show und feiert damit nach covid-19 die Rückkehr auf die Bühne. Der als Paganini unter den Popstars und Jimi Hendrix der Geiger gefeierte Musiker fasziniert seit drei Jahrzehnten mit seinem Rockstar-Charisma und mit seiner Virtuosität wie sie nur die größten Musiker unserer Zeit besitzen. Bei seiner „ALIVE“-Tour 2022 wechseln sich tief berührende Stücke wie „What a Wonderful World”, „Imagine“ und „Beauty and the Beast“ mit temporeichen Songs wie Metallicas „Enter Sandman“, „Paint It Black“ der Rolling Stones und Pharrell Williams‘ ansteckendem Hit „Happy“ ab. Zum Tanzen animiert der Crossover-Star mit Gute-Laune-Songs wie „Hit the Road Jack“, „Thriller, „Bella Ciao“ und dem namensgebenden „Stayin‘ Alive“. Doch auch die Klassik kommt natürlich nicht zu kurz: In seinen innovativen Neuinterpretationen verwandelt Garrett Mozarts „Confutatis“, Prokofjews „Tanz der Ritter“ und Beethovens 7. Sinfonie in virtuose Rockklassiker.

Für viele Klassik-Liebhaber ist sicher der Auftritt von Anna Netrebko & Yusif Eyvazov am 22. Juli der Höhepunkt der diesjährigen Festspiele. Das Traumpaar der Klassik steht mit den schönsten Arien und Duetten der Oper auf der fürstlichen Schlossbühne, begleitet von den Hofer Symphonikern. Seit vielen Jahren verzaubern diese Zwei die Klassikwelt und ernten Konzert für Konzert Standing Ovations und frenetischen Applaus. Das Konzert von Anna Netrebko und Yusif Eyvazov wird die Herzen der Opernliebhaber höherschlagen lassen. Wenn die größte Sopranistin unserer Zeit und ihr Ehemann, einer der gefragtesten Tenöre weltweit, gemeinsam singen, verspricht dies vor allem eines: Leidenschaft und Virtuosität pur.

Der britische Popsänger James Blunt kommt am 23. Juli im Rahmen seiner aktuellen „The Stars Beneath My Feet“-Tour nach Regensburg. Er präsentiert neben seinen größten Hits sicher auch neue Songs aus seinem  Erfolgsalbum „Once Upon A Mind“ und kehrt zu dem zurück, was er beherrscht wie kaum ein anderer: Zeitlose Songs schreiben, die Herz und Kopf gleichermaßen berühren. Der Brite veröffentlichte sein Debütalbum „Back To Bedlam“ – längst ein Klassiker – im Herbst 2004 und wenig später wurde die Single „You’re Beautiful“ ein weltweiter Hit. Seine Live-Auftritte sind musikalische Highlights und fantastische Erlebnisse.

Den Spirit der goldenen Soul-Ära bringt die Sweet Soul Summer Night am 24. Juli mit den unvergesslichen Soul-Klassikern wie z.B. „I Feel Good“,  „Respect“, „Midnight Train to Georgia“, „Superstition“ oder „It’s a Man’s World“ auf die Festspielbühne. Acht erstklassige Sängerinnen und Sänger treten in die Fußstapfen von Soullegenden wie James Brown, Aretha Franklin, Ray Charles oder Stevie Wonder. Für den perfekten Old-School-Sound sorgt eine zehnköpfige Band mit fünfstimmigem Bläsersatz, groovender Rhythmusgruppe und echter Hammondorgel – durch den Abend führt der TV-Moderator, Schauspieler, Sänger und Entertainer Ron Williams. Die opulent besetzte „Sweet Soul Summer Night“ entführt auf eine ebenso rasante wie mitreißende musikalische Reise durch über 50 Jahre Soulgeschichte und bietet eine explosive Mixtur aus Gefühl, Rhythmus, Leidenschaft und Lebensfreude!

Ergänzt wird das Programm am 17. Juli (10.30 Uhr) durch den beliebten Familiensonntag mit dem Kindermusical „Das Dschungelbuch“. In einer fantastischen Version erzählt das Theater Lichtermeer die abenteuerliche Geschichte des kleinen Mogli, der als Menschenkind von Wölfen im indischen Dschungel großgezogen wurde.

Karten und Infos unter www.odeon-concerte.de | Tel. (0941) 29 60 00 sowie an allen Vorverkaufsstellen. Bereits gekaufte Karten für die Festspiele 2020 und 2021 behalten ihre Gültigkeit.

 

Share on facebook
Share on twitter