altemaelze
concertbuero
kulturagentur-bolland

Mälze-Sommerkonzerte 2022

Vom 14. bis 16. Juni im Thon Dittmer Palais in Regensburg, Beginn jeweils 20 Uhr

Dreimal Sounds aus dem Alpen-Raum mit GRANADA, VOODOO JÜRGENS & GANES

Wie im letzten Jahr gibt es auch 2022 wieder Sommer-Konzerte im Thon Dittmer Palais. Los geht’s‘ am 14. Juni mit GRANADA und ihrer „UNTER UMSTÄNDEN”-TOUR. Was GRANADA seit ihrem Debut hingelegt haben, kann sich sehen lassen, und vor allem hören lassen: Millionen Plays auf Youtube und Spotify, Nominierungen für zwei Amadeus Awards, ihre Songs laufen in den Radiostationen auf und ab und von Graz über Wien und München bis Berlin, spielt die Band in vollen Hallen. Sie vereinen good old Indie à la The Strokes und The Hives mit catchy Gesang und Akkordeon und granteln, mit einer guten Dosis Humor, auf Mundart. Nach großartigen Konzerten in der Mälze ist die Band jetzt live und Open Air im Thon-Dittmer-Palais zu erleben – ein Traum! Support: ANNA MABO.

Auch der nächste Act am 15. Juni kommt aus Österreich und spielte erst im letzten Jahr ein tolles Open Air-Konzert im Prüfeninger Schlossgarten: VOODOO JÜRGENS. Sein Debüt-Album „Ansa Woar“ stieg 2016 – als erstes österreichisches Indie-Album überhaupt – von null auf eins in die Verkaufscharts ein und holte im Rekordtempo Gold-Status. Mit einer fantastisch eingespielten Band serviert VOODOO JÜRGENS auf seiner „Bummerltour“ raunzende, fordernde und leiwande Underdog-Hymnen und ergreifende Hits voll schwarzem Wiener Schmäh. Zwei Jahre nach seinem letzten Album liefert er nun mit dem Soundtrack zu Stefanie Sargnagels Film neue Song-Juwelen mit dem Charisma eines beinahe gescheiterten und fünf vor zwölf aus dem Underground nach oben gespülten Hallodris. Als Support dabei sind EUROTEURO.

Den Abschluss dieser Konzert-Triologie machen die GANES, die nicht aus Österreich, sondern aus Südtirol in Italien kommen und am 16. Juni auf der Bühne stehen. Leicht, fließend, verträumt. Kraftvoll, episch, einnehmend. All das können GANES mit ihrer Musik sein. Seit über zehn Jahren musizieren die Schwestern Elisabeth und Marlene Schuen aus La Val, einem verwunschenen Dorf in den Südtiroler Alpen, gemeinsam als GANES. So abseits von flirrenden Metropolen, so nahe an der wilden, urtümlichen Offenheit der Natur. Die große Welt steckte in der kleinen. Seit 2018 steht die Bassistin Natalie Plöger mit den beiden Südtirolerinnen auf der Bühne. Ihre Folk-Pop-Arrangements sind federleicht und wunderschön, die Stimmen der drei Musikerinnen ergänzen sich perfekt. Gesungen wird auf Ladinisch – das man als Zuhörer mit dem Herzen versteht. “Or Brüm”, das blaue Gold, meint das Wasser, die klare Essenz des Lebens. Eine neue, akustische Traumreise mit GANES – im herrlichen Ambiente des Thon-Dittmer-Palais.

 

Share on facebook
Share on twitter