powerconcerts
turmtheater

Mortimer

Kritik zum Konzert am 10 April beim Hard:Line Filmfestival im Ostentor Kino in Regensburg

Jazzrock für Leute, die keinen Jazzrock mögen!

Traditionell bot das Hard:Line Filmfestival zur Abschlussveranstaltung Live-Musik – und was passt besser zu einem besonderen, alternativen Festival als “visuelle” Musik, bei der beinahe automatisch der Film im Kopf vom ersten Ton an startet? Das Trio MORTIMER präsentierte neben Tracks des brandneuen Releases “Grey To White” auch bislang Unbekanntes – und alles klang wie aus einem Guß. Per Selbstdefinition bewegt sich das Projekt in den Bereichen Hörspielpop / Audiodramapop / Synth / Fusion / Kraut – zu Recht, jedoch die Schnittmenge macht’s, und aus diesen Ingredenzien entsteht etwas vollständig Eigenes. Allein die Arrangements machten klar, dass die drei nicht erst seit gestern (gemeinsam) spielen: Die Einsätze vom ersten Ton an präzise und messerscharf, das Klangbild ausgewogen und trotz der epischen Keyboard-Einsätze ohne ein Gramm “Fett”, wobei der E-Bass für die “Bodenhaftung” sorgte. Wunderschöne Melodien, die jedoch die Grenze zum Kitsch nie überschritten, spannende Rhythmusvariationen die nie die Basic Beats ausser Acht ließen… der Astralleib des begeisterten Rezensenten hob ab und drehte hoch oben im Kinosaal seine Runden. Das visuelle Konzept war so einfach wie passend: Je ein an die Leinwand projiziertes Bild, dass erst im Laufe des Tracks an Schärfe gewann und zum Schluß vollständig erkennbar war. Besonders hervorzuheben war auch der bei fehlender PA nicht selbstverständliche glasklare Sound – transparent und dennoch wuchtig mit idealer Lautstärke, da brummte und dröhnte nichts. Ein begeisterter Mitbesucher und ich einigten uns nach Ende dieses mit zwei Zugaben mehr als großartigen Konzerts auf die Definition “Jazzrock für Leute, die keinen Jazzrock mögen” – ein mehr als würdiger Abschluß eines wichtigen Festivals. Bleibt zu hoffen, dass MORTIMER Regensburg bald wieder bespielen, nicht nur ich würde mich sehr darüber freuen… (TheRealPal)

Offizielle Band-Page: https://www.facebook.com/mortimertunes

Musik: https://mortimer3.bandcamp.com/

 

 

Share on facebook
Share on twitter