altemaelze

Kosmo Cure

Future Jesus and the Electric Lucifer

Ein unglaublicher Trip an dem Captain Future, Helge Schneider und C.G. Jung ihre helle Freude hätten.

Dieses Album fiegt einem gleich mächtig um die Ohren! Angetrieben von energischen und rafnierten Drumrhythmen, katalysiert durch pulsierende Synth- und E-Bässe, gesteuert von firrenden Synths und 80s Van Halen Reminiszenz Gitarrensoli brennt sich „Kosmo Cure“ in den auditiven Kortex. Die Band schießt seit ihrer Gründung 2015 durch ihr eigenes Multiversum und klingt dabei, als spielten Rush eine gelungene Mischung aus Kraut, Synthwave und Fusion. Richard Eisenach (Bass, Synth, Voice), Florian Hoheisel (Guitar, Synth) und Tamon Nüßner (Drums) sind die Crewmitglieder und sammelten weltweit schon mit diversen Formationen Studio- und Live Erfahrung und produzierten auf ihrer gemeinsamen Reise bislang eine EP (2015) und ein Album (2018) – und jetzt folgt eben „Kosmo Cure“. Die acht Songs geben sich ausgefallen und modern elektronisch, doch immer in nachvollziehbaren Arrangements mit klarer Rockattitüde. Abgerundet wird die instrumentale Quantenresonanz-Mischung durch Vocoder Roboterstimmen a la Daft Punk und Sci-FiSprachsamples. Fertig ist das Synapsenfeuerwerk! Ein unglaublicher Trip auf Vinyl und CD, an dem Captain Future, Helge Schneider und C.G. Jung ihre helle Freude hätten. (Timezone) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter