turmtheater
theater-regensburg

GRENZ`NLOS LEIWAND

Die neue österreichisch-bayerische Kabarett-Reihe der Kulturagentur Bolland

In regelmäßigen Abständen an unterschiedlichen Orten in Regenburg und in Lappersdorf an insgesamt zehn Abenden!

Der bayerische und österreichische Humor ist zwar durchaus unterschiedlich und doch schätzen & lieben ganz viele auch die Kunst der Kabarettist*innen über der jeweiligen Grenze. Sowieso grenzenlos ist die Bandbreite des Kabaretts, der Kleinkunst. Ob Wirtshaus Kabarett, Polit-Kabarett, Sketch-Kabarett, Stand-up-Comedy, klassisches Musikkabarett oder modernes „Youtuber-Kabarett“ – hier sind keine Grenzen gesetzt.

All diese Vielfalt soll nun über das Jahr 2022 verteilt in der Veranstaltungsreihe „Grenzenlos Leiwand“ in regelmäßigen Abständen an unterschiedlichen Orten in Regenburg und in Lappersdorf an insgesamt zehn Abenden dem Publikum präsentiert werden. Dabei sind auf beiden Seiten sowohl „gestandene Kabarettisten“, die die Szene über viele Jahre schon nachhaltig geprägt haben, als auch Newcomer und noch recht junge Quereinsteiger zu bestaunen.

Den Auftakt machte bereits Ende März Christian Springer; ein Urgestein des bayerischen politischen Kabaretts, und am 7. April kommt mit Ralf Winklbeiner dann die nächste bayerische Kabarett-Generation in die Alte Mälzerei. Er gehört inzwischen zu den erfolgreichsten Newcomern und begeisterte bereits als „Praktikant“ bei Martina Schwarzmann ein zahlreiches Publikum. In seinem Programm „Pfenningguad“ nimmt der sympathische Bilderbuch-Bayer sein Publikum mit seinem überaus trockenen und spontanen, aber nie verletzenden Humor ab der ersten Minute mit auf eine Reise durch den Wahnsinn des Alltags.

Nach einer längeren Sommerpause geht es im Herbst dann Schlag auf Schlag und es wird wirklich „Grenz´nlos Leiwand“, wenn die österreichischen Kabarettisten wie Alfred Dorfer am 1. Oktober, Michael Buchinger am 12. Oktober oder Christoph Fritz am 10. Dezember immer wieder abgelöst werden von ihren bayerischen Kollegen wie Michael Altinger am 14. Oktober., Christine Eixenberger am 28. Oktober und Helmfried von Lüttichau am 8. Dezember. Die abschließende Krönung in diesem Jahr ist dann das „Kreisler plus“-Programm der bayerischen „Musik-Kabarett-Künstler“ Stephan Zinner und Maxi Pongratz am 15. Dezember, wo dann letztendlich alle kabarettistischen Humor-Grenzen endgültig verschmelzen.

Im neuen Jahr schließen dann am 21. Januar das niederbayerische Kabarett-Duo Petzenhauser & Wählt den österreichisch-bayerischen Humor-Reigen ab.

Alle Infos, Fotos und Videos zum rein-hören/sehen gibt es wie immer auf www.alex-bolland.de