altemaelze

Yonn

Grégory Privat

Musik für angenehm relaxte Sonntagvormittage und auch “Jazz-Ängstlichen” sehr ans Herz gelegt.

Mit “Yonn” legt der 1984 in Martinique geborene Pianist GRÉGORY PRIVAT sein sechstes Album seit 2011 vor – nach Kollaborationen u.a. mit SONNY TROUPÉ und Ensemble-Aufnahmen ist dies gleichzeitig sein erstes Solo-Album. Elf Tracks zwischen impressionistischem Contemporary Jazz, karibischen Roots und traditionell-klassischen Elementen, entspannend und aufregend zugleich. Kein reines Piano-Album, in Titeln wie “J’ai oublié les mots” setzt er auch seine Stimme gekonnt ein. Musik für angenehm relaxte Sonntagvormittage und auch “Jazz-Ängstlichen” sehr ans Herz gelegt. Oder anders ausgedrückt: KEITH JARRETT-Enthusiasten mit offenem Ohr sehr zu empfehlen. Erhältlich als Vinyl und als CD im schönen Six-Panel-Digipak. (Buddham Jazz) TheRealPal

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter