altemaelze

Unlearning By Doing

Cadavre De Schnaps

Eine 5-Track-EP vor, die Genrebegriffe zulässt, jedoch diese nur als Richtwerte gelten lassen muss!

CADAVRE DE SCHNAPS? Nie gehört, aber der Name macht schon mal neugierig. Ursprünglich als Homerecording-Projekt gegründet wurde die Schnapsleiche bald zur Band, veröffentlichte seit 2015 zwei Alben und legt mit “Unlearning By Doing” eine 5-Track-EP vor, die Genrebegriffe zulässt, jedoch diese nur als Richtwerte gelten lassen muss, dafür ist das Ding schlichtweg zu eigen. Indie-Rock? Alternative Rock? Post-Punk? Ja… schon… auch. Da grätschen postpsychedelische Gitarrenwände dazwischen, da wird eine eigentlich unpassende Flöte einfach passend gemacht, da schimmert auch mal der Blues verstohlen um die Ecke, da wird gut (vor allem gut) und gerne zitiert, aber wie ist das gemacht! Und wenn beim letzten shuffle-beatigen Track noch ein Saxophon dazukommt hat das Quartett ohnehin beim Rezensenten einen Steinbruch im Brett. Kurz noch ein paar Namen als Ankerpunkte ins Feld geschmissen: WEEZER, JA, PANIK, LIBERTINES… wem dies gefällt sollte unbedingt reinhören. Lohnt sich! (Barhill Records) TheRealPal

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter