altemaelze

Thirteen

FM

Ein abwechslungsreiches Album der Engländer

Erneut ist den Engländern ein abwechslungsreiches Album gelungen. Es startet recht knackig mit „Shaking The Tree“, einem Blues getränkten Rocker. Anfangs dominieren die Keyboards den Sound, überlagert von scharfen Riffs. Dann übernehmen die Gitarren das Kommando komplett und brillieren in punktuellen Twingitarrensoli. Mehr in Popgefielde gehts dann mit „Waiting On Love“. FM zeigen ihr gutes Händchen für eingängige Melodien und radiotaugliche Arrangements. „Talk Is Cheap“ bietet ein an Free erinnerndes Arrangement und ein entsprechendes Riffing, das bluesige „Love And War“ startet akustisch und rockt dann ab. Immer wieder herausragend ist Steve Overlands Stimme, die von weich bis hart alle Facetten überzeugend rüberbringt, etwa in der fast 6-minütigen Ballade „Long Road Home“. Nicht nur hier überzeugen auch die Gesangsharmonien der gesamten Band. Und auch richtig heftiges hat die Band drauf: „Every Man Needs A Woman“ ist ein brillanter Riffknaller, der eine weitere Seite von FM offenbart. (Frontiers) acb

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter