altemaelze

Third Pain

Billy Oldboy

Coole Sache!

Dieser gar nicht so alte, liebenswürdige Freak ist normalerweise hauptamtlich Gitarrist bei Regensburgs Emo-Vorzeige-Kapelle The Edge Of Reason. Ganz so Screamo/Emo-lastig wie die Hauptband ist sein in den letzten drei Jahren an verschiedenen Orten entstandenes Solo-Debut nicht, aber eine gewisse stilistische Nähe lässt sich bei aller Vielfalt von „Third Pain“ nicht von der Hand weisen. Stilistisch verbrät Oldboy hier von Ballade, über Emo- und Punkrock-Brecher alles, was Spaß macht, auch wen das Konzept eher schmerzgetrieben ist: In der Wahrnehmung körperlicher Schmerzen unterscheidet man zwischen ‚first pain‘, dem sofort einsetzenden Schmerz, und ‚second pain‘, welcher zögert einsetzt und länger anhält. Der Titel „Third Pain“ spielt auf eine Erweiterung dieser Klassifikation auf seelische Schmerzen an. Diese können dann äußerst zeitversetzt auftreten und würden womöglich nie vorüber gehen? Keine Angst: Der textliche Schwerpunkt wird durch die abwechslungsreiche und mitreißende Gitarrenmusik stets konterkariert, und das Album zieht beileibe nicht runter. Ein einziger kleiner Minuspunkt ist die oftmals nicht besonders ausgereifte Produktion der Instrumente, abgesehen von Gitarren und Gesang. Hier hätten ein bisschen mehr Liebe zum Detail oder am Ende echte Instrumente nicht geschadet. Für die D.I.Y.-Attitüde gibt’s trotzdem keinen Punkte-Abzug. Coole Sache! (Welche Punkte eigentlich….?;-) (bandcamp) H1

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

Share on facebook
Share on twitter