altemaelze

Back In Blue

Armin Sabol

Ein krachendes Blues-Rock-Album!

Armin Sabol ist seit mehr als vier Jahrzehnten im Musikbiz aktiv, angefangen hat das 1977 mit der Band Shiva, die er mit Mat Sinner gegründet hatte. 1981 traf er auf den damals noch unbekannten Sänger Peter Schilling und kollaborierte mit ihm. Das Debütalbum von 1982 enthielt den Überhit Major Tom (völlig losgelöst). Später leistete Sabol als Studiomusiker Beiträge auf den Alben verschiedenster Musiker, das reicht von Hazel O’Connor bis zu den Fantastischen Vier. Daneben arbeitete aus als Produzent mit Acts wie Rage und schrieb lnstrumentalmusik, welche weltweit im TV eingesetzt wurde. Seine Liebe zum Blues ließ ihn in den all den Jahren nicht los und so hat Armin Sabol nun mit seinem ersten eigenen Album ein Statement gesetzt mit zwölf kraftvollen Tracks, darunter vier Cover-Versionen, die ideal dazu passen. Da ist einmal „Going Down“, das im Original von Don Nix stammt und u.a. durch die Interpretation der Jeff Beck Group bekannt wurde. Dazu kommen das John Lee Hooker-Cover „Boom Boom“ sowie „Key to the Highway“ von Little Walter, das auch von Eric Clapton bekannt ist, und als viertes Stück noch „Sharp dressed man“ von ZZ Top. Doch auch seine eigenen Songs brauchen sich da nicht verstecken, man höre nur beispielsweise in „Got her in a bag“ oder „Bad harvest“ rein. Sabol überzeugt hier nicht nur als Gitarrist, Songwriter und Produzent, sondern kann auch mit einer mehr als passenden Stimme einen Beitrag leisten. Sein Wunsch war es immer ein krachendes Blues Rock Album zu machen. Mit dem im April erscheinenden Album ,,Back In Blue” hat er diesen Traum Wirklichkeit werden lassen! (Yellow Muffin Records) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter