altemaelze

Vol. 2

Jazz Sabbath

Interessant wie die BS-Klassiker in diesen Jazz-Versionen klingen!

Die Idee zu Jazz Sabbath entstand 2013 in einer  Nacht in Berlin während einer Black-Sabbath-Tourneen, als Adam Wakeman, der Touring-Keyboard-Player, und der Sicherheitsmann von Sabbath frühmorgens an einer Hotelbar saßen. Der Security-Mann fragte, ob Adam das Sabbath-Set auf dem Klavier in der Bar spielen könnte. Adam dachte, es würde Spaß machen, die Songs als Jazz-Improvisationen zu spielen und spielte dann so lange, bis das Barpersonal nach Hause gehen wollte. Daraus wurde dann die Geschichte von Jazz Sabbath, denen die Songs ihres Debutalbums gestohlen wurden, weil Gründer und Pianist Milton Keanes mit einem Herzanfall ins Krankenhaus kam und nach seiner Entlassung feststellen musste, dass die Songs, geschrieben für sein Jazztrio, inzwischen von einer Band namens Black Sabbath veröffentlicht wurden. Die 50-jährige Pechsträhne von Jazz Sabbath endete im Jahr 2020, als ihr lange verschollenes Debütalbum endlich veröffentlicht wurde und bewies, dass die von einer Metal-Band aus Birmingham berühmt gewordenen Songs tatsächlich von diesem Jazz-Trio stammten. So die Story, in der Wakeman als Milton Keanes agiert. Und da diese jazzigen Versionen des BS-Debuts durchaus Gehör fanden, wurde die Story nun weiter gesponnen und Wakeman, aka Keanes, ging nochmal ins Studio mit einem Drummer und Bassisten, um auch das zweite Album von 1970 neu einzuspielen in ihrer ursprünglichen Form, aufgefüllt mit 52 Jahren Erfahrung, Kraft… und Wut. Das ruhige ‘Symptom Of The Universe’, die volle 8-Minuten-Version von ‘Paranoid’ (nicht die Metal-Version, die jeder kennt) und natürlich der Song, nach dem sich eine andere Band so unverhohlen benannt hat. Ist interessant, wie die BS-Klassiker in diesen Jazz-Versionen klingen, das tönt absolut cool. Dieser Longplayer wird am 22. April veröffentlicht. (Blacklake Records/Bertus)

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter