altemaelze

Amigo Radio

Ze Stereoaerobicamigos

Viel Herzblut, Bierreste und erkaltete Zigarettenasche sind in dieses Album geflossen.

Bis hin zum auftourpierten Vokuhila sind die beiden crazy Typen Horst S. und Kalle G. in vergangenen Dekaden ver(haar-)wurzelt. Als DJ-Duo sind sie bisher berüchtigt gewesen für feuchtfröhliche Musikabende mit reichlich 1980er- und 90er Jahre-Hits aus vollem Rohr. Böse Zungen bezeichnen gerade die Klassiker dieser Dekaden als „Thrash“. Doch hat man sich erstmal an die heute teilweise „billo“ anmutenden Sounds gewöhnt, erstweist sich manches Schrottprodukt als echte Perle. Und ganz ehrlich, eine dermaßen hemmungslose Feierei wie auf einem Abend mit den Stereoaerobicamigos findet sich nur selten. Vielleicht vergleichbar nach einem Deichkind-Konzert, aber dann wird’s schon schwer. Nach Jahren intensiver Marktrecherche und ebensolchen „Fortbildungsmaßnahmen“ konnte die Musikproduktionsgemeinschaft endlich jüngst herausfinden, wie der auf dem Dachboden gefundene Fisher-Price-Kassetten-Rekorder funktioniert und so entstanden die ersten Songs für dieses Debutalbum. Und darauf definieren die Kampftrinker das Party-Eskalations-ABC neu. Mit einem Mix aus Trash, Pop, R&B und Eurocance verwandelt „Amigo Radio“ den Dancefloor in einen Marianengraben. Jeder Song ist extrem produziert und klingt zu 100% authentisch und ästhetisch. Lauter kleine Hits, die auch im Radio viel Gehör finden dürften. Großes Kino! (bandcamp) H1

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter