altemaelze

ondraseits

Erwin R

Tiefgang trifft Pop-Appeal und zeitgemäße Produktion

Auf Konstantin Wecker’s Label „Sturm&Klang“ werden seit einigen Jahren auch Musiker veröffentlicht, die Wecker selbst ausgewählt hat, die ihm aufgefallen sind – vorzugsweise natürlich aus der Liedermacher-Ecke. Und da sind in den letzten Monaten einige erschienen, zuletzt jetzt auch Erwin R, der eigentlich mit Nachnamen Reisinger heißt und aus Österreich kommt. „ondraseits“ ist bereits sein fünfter Longplayer und Erwin R. liefert damit zwölf Appelle an die Leidenschaft, Liebe und Lebensfreude. Ursprünglich hätte das 2017 erschienene “anaseits” ein Doppelalbum mit “ondraseits” bilden sollen. “Doch es ist viel passiert”, erklärt der Musiker, “Familiengründung, ein politisches Soloalbum, Tourneen als Begleitmusiker. Die letzten Jahre waren eine verrückte und inspirierende Achterbahnfahrt”. So präsentiert das jetzt eigenständige Album einen unüberhörbar gereiften Menschen und Musiker. Dabei bleibt er seinem charmanten südost-österreichischen Dialekt treu und behandelt durchaus auch brisante Themen – persönlich wie auch gesellschaftskritisch. Tiefgang trifft Pop-Appeal und zeitgemäße Produktion. „Schmeiß’ ma Konfetti, zünd’ ma Wunderkerzen an” ist ein gutes Beispiel dafür – so spritzig hat man die neuen Österreicher selten gehört. Wer noch Anspieltipps braucht – einfach in „Mir is gleich” oder „Herz” reinhören. (Sturm&Klang) P.Ro

****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter