altemaelze

A Trip to Remember

Mayfly’s Memory

Mayfly’s Memory klingen ziemlich fresh und angenehm unpeinlich!

Durch mehrere Jahrzehnte von Swing über Folk bis hin zu modernem Singer-Songwriter-Pop führt uns der erinnerungswürdige Trip auf diesem Tonträger. Dabei handelt es sich bei den dargebotenen Titelnnicht um eigene Werke, sondern um Interpretationen von bereits bekannten Stücken in neuen Arrangements. Das Besondere an dem Ganzen: der zum Teil irrwitzig anmutende und stets „stimmige“ dreistimmige Gesang der drei „kecken Mädels“, die offensichtlich nicht das Gedächtnis einer Eintagsfliege besitzen. Denn es teckt hörbar viel Arbeit im Setzen der einzelnen Stimmung und dem Platzieren der charakteristischen Stimmfarben, um ein solch spannendes, wirklich (be-)merkenswertes Gesamtbild zu schaffen. Und obwohl die meisten A-cappella-Kapellen ein Repertoire haben, das jeden Kenner die Schweißperlen ins Gesicht zaubert (nicht gerade vor Begeisterung) und die ein oder andere Nummer eigentlich schon ziemlich totgenudelt wurde. Bei Mayfly’s Memory klingt das alles ziemlich fresh und angenehm unpeinlich. Kunststück gelungen! Hoffentlich geht die Reise in Zukunft unbeschwert weiter. (Eigenvertrieb) H1

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

Share on facebook
Share on twitter