turmtheater
theater-regensburg

Regensburger Bürgerfest findet turnusgemäß erst wieder im Sommer 2023 statt

Stadt Regensburg beschließt: Angesichts der schwer abzuschätzenden Entwicklung der Corona-Pandemie kann auch 2022 das ausgefallene Bürgerfest 2021 nicht nachgeholt werden.

Kulturreferat plant für 2022 Feste in den Stadtteilen

Angesichts der dynamischen und schwer abzuschätzenden Entwicklung der Corona-Pandemie kann 2022 das ausgefallene Bürgerfest 2021 leider nicht nachgeholt werden. Die über die Stadtgrenzen hinaus beliebte Großveranstaltung kehrt erst wieder 2023 – im gewohnten Turnus – in den Kulturkalender zurück. Sowohl bei der Stadt als auch bei den Platzbetreiberinnen und -betreibern bestand hohe Bereitschaft, das Bürgerfest möglich zu machen, aber angesichts der Gesamtsituation trugen die Partnerinnen und Partner des Bürgerfestes den gemeinsamen Entschluss in Abstimmung mit Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer mit.

„Beim Bürgerfest feiern alle Regensburgerinnen und Regensburger gemeinsam mit Gästen aus der Region und den internationalen Partnerstädten. Die Durchführung dieser offenen und lebendigen Veranstaltung ist unter den derzeitigen Vorzeichen nicht vorstellbar. Dennoch wird es in Regensburg einen Sommer voller Kunst und Kultur geben“, sagte Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer. So plant das Kulturreferat dezentrale Veranstaltungen in den Stadtteilen, die dem individuellen Charakter der verschiedenen Regensburger Viertel nachspüren und den Interessen einer bunten Gesellschaft Rechnung tragen. Das im Kultursommer 2021 erfolgreich erprobte Modell bindet bereits vorhandene Initiativen und Vereine vor Ort aktiv ein, um Künstlerinnen und Künstler aus Musik, Tanz, Theater, Film, bildende Kunst oder Literatur, aber auch Kleinkunst und Akrobatik direkt vor die Haustür, in die Stadtteile zu holen.

Auch Kulturreferent Wolfgang Dersch betont: „Wir sind uns alle einig, dass wir so eine Großveranstaltung in diesem Jahr nicht mit ruhigem Gewissen durchführen können. Doch wir planen bereits jetzt daran, wie wir unser Bürgerfest zukunftsfähig gestalten und als nachhaltiges Format klimafreundlich weiterentwickeln können.“

Share on facebook
Share on twitter