altemaelze

Lonely City, Exit Wounds

Blaudzun

Der Niederländer hat bei uns immer noch eher den Status eines Geheimtipps, doch das abwechslungsreiche „Lonely City Exit Wounds“ bringt auf jeden Fall alles mit, um die deutsche Fanbase zu vergrößern!

Blaudzun heißt eigentlich Johannes Sigmond und der Niederländer hat sich seit seinem gleichnamigen Debut von 2008 vor allem im Indie-, Rock- und Singersongwriter-Genre einen Namen gemacht. Nach einer kleiner kreativen Schaffenspause – das letzte Album erschien 2018 – legt er jetzt sein achtes Album mit zwölf neuen Stücken vor. Geschrieben, als wäre es sein letztes Album, mit dem Elan eines Neulings, präsentiert Blaudzun stolz sein neues Album “Lonely City, Exit Wounds”. Es ist sein bisher eindringlichstes und tröstlichstes Album. „Lonely City Exit Wounds” wurde in einer Zeit geschrieben, in der plötzlich alles zum Stillstand kam und der ganze Weltlärm von einer ohrenbetäubenden Stille erfasst wurde. Aus dieser Stille heraus entfaltet sich nun eine neue Ära, die Blaudzun damit einläutet. „Die Songs auf diesem Album scheinen fröhlich zu sein, aber in Wahrheit sind sie durch und durch erschreckend. Es besteht die Chance, dass man ihre wahre Natur entdeckt, aber nur, wenn man genau hinhört. Ich hoffe, dass die Menschen dann Trost finden werden. ” so Blaudzun. Der Eröffnungs-Track ‘Lonely City Exit Wounds’ beginnt dort, wo Blaudzun zuletzt aufhörte, es ist ein großartiger und cineastischer Song, der den Rahmen für eine neue Ära setzt. Von dort aus nimmt er den Hörer mit auf eine musikalische Reise – vom Trost spendenden ‘Closer’, über die Hommage ‘Real Hero’ bis hin zu hoffnungsvollen Perspektiven, die in ‘Wide Open’ anklingen.  Der Niederländer hat bei uns immer noch eher den Status eines Geheimtipps, doch das abwechslungsreiche „Lonely City Exit Wounds“ bringt auf jeden Fall alles mit, um die deutsche Fanbase zu vergrößern, vor allem, wenn er diese Songs auch mit seiner Band „live on stage“ vorstellen kann. Für den 6. April ist ein Konzert im „Feierwerk“ in München geplant. (V2 Records/Bertus) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter