altemaelze

Imprisoned

Mercury X

Der Sound erinnert an eine Mischung von Dream Theater, Yes, IQ, aber auch z.B. Flower Kings!

Die schwedische Progressive-Metal-Band Mercury X tritt mit ihrem dritten Album „Imprisoned“ nun auch vor einem größeren Publikum ins Rampenlicht durch das Signing auf Frontiers Records. Die ersten beiden Alben waren noch self released. Das richtig gut produzierte 45 Minutenwerk bietet fünf Tracks zwischen fünf und zwanzig Minuten an, die in der Majorität an eine Light Mischung von Dream Theater, Yes, IQ, aber auch z.B. Flower Kings erinnern. Gesanglich nie zu hart kommt er eher geschmeidig daher und gefällt auch denen, die z.B. mit Meshuggah so ihre Probleme im Gesangsbereich  haben. Zu komplex sind die Songs auch nicht, die Gitarren riffen dafür leicht runtergestimmt in bester Dream Theater-Manier und sich in den Gitarrensoli, die sich fast ausschließlich am Ende der Songs befinden, eher zahm geben. Hier geht auf alle Fälle noch mehr, was der beste und mit über 20 Minuten auch längste Song „Imprisoned“ beweist. Die Keyboards sind hier mehr als nur schmückendes Beiwerk und plötzlich gibt es auch richtig feine Soli auf die Ohren. Und man mag es kaum glauben, aber sogar James Hetfield schaut für ein paar Gesangspassagen vorbei. OK das ist zwar erfunden, aber es gibt plötzlich auch einige Minuten rauhen Gesang, der an Metallica erinnert. Der Song ist dann auch richtig schön komplex, härter, hat keine einprägsamen Refrains und spielt zudem mit laut/leise Rhythmik. Großes Kino. Der nachfolgende Albumrauswerfer schlägt dann zwar auch nochmal härtere Töne an, fällt aber auch wegen des kompletten Fehlens von prägnanten Gitarren doch etwas ab im Vergleich zum Rest des Albums. Von meiner Seite gibt es hier fünf Sterne mit Luft nach oben für ein Nachfolgewerk und den Hinweis auf YouTube wo man mal reinhören kann. (Frontiers) HJH

*****    

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter