altemaelze

Arising

Count Nucular

Mehr Bier als Ernst – ein gelungener Einstand.

“The sound of the carpathian wasteland: thrashheavypunkrocknrollmetalchaosbeerbrewrummskrachschepperb…” – ja, so geht’s zu in den Karpaten, auch wenn die Ursprünge dieser Formation im Raum Regensburg auszumachen sind. 2005 gründete sich das Thrash-Metal Trio ACCIDENTAL SUICIDE, veröffentlichte 2009 eine 4-Track-EP incl. des Kult-Hits “Godot Is Dead”, erlebte so manche Umbesetzung, spielte unter anderem beim ersten Metal United Festival – und wurde zu Grabe getragen. Jedoch währte die Trauer nicht lange: Aus der Asche der ACCIDENTALs erstand 2018 kein Geringerer als COUNT NUCULAR, bereit, metal-generierte Moshpits landesweit mit nuklearer Energie anzureichern. Der COUNT gibt sich mit ‘ner EP gar nicht erst ab: “Arising” ist ein gelungenes Full-Length-Debüt für thrash-begeisterte Metal Maniacs, wobei hier aber nicht stumpf durchgedroschen, sondern Wert auf Abwechslung und Melodieführung gelegt wird. Die Produktion transparent und knackig, das Artwork bemerkenswert und mehr bier als ernst – ein gelungener Einstand. Long live the ACCIDENTALs – Hail to the COUNT! (Eigenvertrieb) TheRealPal

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter