altemaelze

Behave Myself

She Drew The Gun

Ein gutes Album, wobei der Titel wohl eher ironisch zu verstehen ist… :-)

Ein weiteres Quartett von der Merseyside… aber das war’s schon mit den Ähnlichkeiten. SHE DREW THE GUN, die Band um die Sängerin und Songwriterin Louisa Roach, spielt “Psych-Pop” mit kräftigen Electro-Infusionen, existiert seit 2016 und schaffte es unter anderem auch aufs Glastonbury Festival. Produziert von Ross Orton (ARCTIC MONKEYS, THE FALL…) ist das dritte Album der Formation Indie im besten Sinne, bei dem Roach’s gesellschaftskritische Lyrics genauso im Vordergrund stehen wie die (teilweise verzerrten) Vocals. Musikalisch ist gut für Abwechslung gesorgt, hier wird nicht einfach die Indiepoprockschiene durchgedrückt, da findet neben Electropunk auch Disco seinen wohlverdienten Platz. Ein gutes Album, wobei der Titel wohl eher ironisch zu verstehen ist… 🙂 (Submarine Cat Records) TheRealPal

****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter