altemaelze

A Shadow Of My Future Self

Ross Jennings

Der Rezensent meint: Wenn Mainstream, dann dieser!

ROSS JENNINGS dürfte Prog Metal-Fans als Leadsänger von HAKEN ein Begriff sein – mit “A Shadow Of My Future Self” legt er nach einigen Vorab-Singles sein Debüt in Digital- und CD-Format vor (Doppel-Vinyl ist ebenfalls geplant). Schon der Opener des Albums, die Akustik-Ballade “Better Times” gibt die Richtung vor: JENNINGS’ Einflüsse und Vorlieben reichen weit über den Metal-Bereich hinaus. Wer bei Namen wie PHIL COLLINS, PETER GABRIEL, DAVID GILMOUR oder U2 irritiert die Brauen hebt, sollte trotzdem reinhören. Ja, hier wird Mainstream reinster Sorte geboten, aber wie ist das gemacht! Inmitten einer catchy Melodielinie grätscht das Arrangement plötzlich Richtung YES (“Words We Can’t Unsay”), perfekte Harmony Vocals stehen wie eine Mauer Hardrock-Gitarrenwänden gegenüber (“Violet”)… und das sind erst drei Tracks von 14. Kurz und im wahrsten Sinne des Wortes gut: Der Mix aus Alternative Pop, Arena Rock und indie-angehauchten Balladen passt wunderbar zusammen, ist keine Sekunde langweilig, macht einfach Laune – und auch Prog-Liebhaber kommen auf ihre Kosten, sofern sie bei der Erwähnung des Wortes “Pop” nicht gleich die Flucht ergreifen. Der Rezensent meint: Wenn Mainstream, dann dieser! (Blacklake Records) TheRealPal

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter