altemaelze

Springtime

Springtime

Rock, der tief geht. Sehr tief. Empfehlung!

SPRINGTIME? Never heard… kein Wunder, besteht diese australische “Supergroup” erst seit kurzem und legt mit diesem selbstbetitelten Album ihr Debüt vor. Bestehend aus Gareth Liddiard (THE DRONES, TROPICAL FUCK STORM), Jim White (XYLOURIS WHITE, DIRTY THREE, PJ HARVEY) und Chris Abrahams (THE NECKS) waren erste Live-Shows in Melbourne aus dem Stand ausverkauft – eine gute Basis für ein aussergewöhnliches Release. Stilistisch kommt jedes Mitglied des Trios aus unterschiedlichen Stilen, was immer für interessante “Reibungen” sorgt – hier bilden SPRINGTIME keine Ausnahme: Gitarren der härteren Sorte, Art-Rock, Improv, Noise-Experimente… und einige Tupfer Freeform-Jazz obendrauf ergeben eine Mixtur, die fesselt und zupackt. Für zwei Tracks arbeitete die Band mit dem zweimaligen Gewinner der National Poetry Competition (1987 und 2000) Ian Duhig zusammen, dessen Lyrics die Düsternis des Experimental-Monsters “Jeanie In A Bottle” unheilvoll verstärken. Eine live dargebotene Coverversion fehlt auch nicht: “West Palm Beach” von Will Oldham beginnt introspektiv und steigert sich zu wüster Raserei, gekrönt von Liddiards rauhen, traurig-aggressiven Vocals. Hoffentlich bleibt das Album nicht das einzige Release dieser großartigen Band, die zeigt, dass abgefahren und abgehoben nicht übereinstimmen müssen – Rock, der tief geht. Sehr tief. Empfehlung! (Joyful Noise Recordings) TheRealPal

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

Share on facebook
Share on twitter