altemaelze

beautifulgarbage

Garbage

Eine volle Ladung für die Fans,

Garbage gründete sich 1993 mit Duke Erikson, Steve Marker, Butch Vig und Shirley Manson. 1995 erschien diese Rock-Band aus Madison/Wisconsin mit Frontfrau Shirley Manson im Rockbiz mit ihrem Debutalbum. Zusammen mit dem Nachfolgealbum “Version 2.0” prägte die Band in den 90ern den Alternative Rock und verkaufte mehr als 8 Millionen Alben. Das selbstbetitelte Debütalbum von Garbage wurde von der Kritik begeistert aufgenommen. Nachdem die ersten beiden Longplayer wiederveröffentlicht wurden, erscheint jetzt Anfang November auch die Neuauflage des dritten Studioalbums der Band, beautifulgarbage, anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Erstveröffentlichung. Über die Neuauflage von “beautifulgarbage” sagt Shirley Manson: „Wir wollten die Veröffentlichung unseres dritten Albums genauso feiern, wie wir das 20-jährige Jubiläum unserer beiden vorherigen Alben gefeiert haben, da wir dieses dritte Kind von uns genauso schätzen wie seine Vorgänger. Im Laufe der Zeit hat es sich bei unseren Fans immer mehr Respekt verschafft, und viele der Songs sind bis heute in unseren Live-Sets enthalten. Wir waren immer unglaublich stolz auf dieses Album und hatten das Gefühl, dass es seiner Zeit in vielerlei Hinsicht weit voraus war. Zwanzig Jahre später sind wir alle überaus dankbar, so gut gemachte Songs in unserer Diskographie zu haben und sind sehr stolz darauf, dass wir trotz aller Widrigkeiten immer noch bestehen und unserem geliebten Album den Tribut zollen können, den es so sehr verdient.” Doch zurück zur Entstehung des Albums. Als Abkehr von dem Sound, den Garbage auf ihren ersten beiden Alben etabliert hatte, wurde “beautifulgarbage” im Laufe eines Jahres geschrieben und aufgenommen. Shirley Manson berichtete wöchentlich online über die Bemühungen der Band und wurde dadurch eine der ersten international gefeierten Musikerinnen, die einen Internet-Blog unterhielt. Das Album erweitert die musikalische Vielfalt der Band mit direkteren Texten und Sounds, die Rock mit elektronischen, New Wave-, Hip-Hop- und Girlgroup-Einflüssen mischen. Für diese Jubiläums-Edition wurden die Originalaufnahmen remastert und mit jede Menge Bonusmaterial versehen.

So erscheint die Neuauflage beispielsweise als 3CD mit dem Originalalbum, B-Seiten, Demos und Remixen in einer Deluxe-Verpackung. Auf CD #2 sind unter dem Motto „B-sides & Alternative Versionen“ 19 Tracks zu finden, darunter auch zwei Live-Cover, einmal „Wild horses“ von den Rolling Stones und dann die bislang unveröffentlichte Version von U2’s „Pride“, während CD #3 insgesamt 16 Remixe enthält, darunter gleich fünf Versionen von „Cherry Lips“. Also eine volle Ladung für die Fans, dazu gibt es dieses Werk auch in anderen Formaten. (Stunvolume/BMG/ada /Warner) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

Share on facebook
Share on twitter